Logo der Bundesagentur für Arbeit

Interview: So füllt Ihr Kind erfolgreich Online-Bewerbungsformulare aus

Alle Dokumente müssen in digitaler Form vorliegen

Viele Unternehmen nehmen Bewerbungen nur noch online, zum Beispiel über Jobportale, an. Katharina Dorsch, Verantwortliche für den Bereich Ausbildung / Personalentwicklung bei der WALDNER Holding GmbH & Co. KG in Wangen, gibt Eltern Tipps, was dabei zu beachten ist.

Ein Jugendlicher schreibt eine Onlinebewerbung an einem Laptop.
Anschreiben, Lebenslauf, Anlagen - für eine Onlinebewerbung müssen alle Unterlagen digitalisiert sein. Am besten als PDF-Datei.

planet-beruf.de: Wie können Eltern ihr Kind bei der Onlinebewerbung unterstützen?

Katharina Dorsch: Sie sollten ihrem Kind bewusst machen, dass es die Bewerbungsunterlagen genauso sorgfältig erarbeitet wie für eine klassische Bewerbung. Zeugnisse sind z.B. nicht einfach auf dem Tisch liegend abzufotografieren, sondern einzuscannen und als PDF-Datei zu speichern.

Porträt von Katharina Dorsch, Verantwortliche für den Bereich Ausbildung/Personalentwicklung bei der WALDNER Holding GmbH & Co.KG.
WALDNER Holding GmbH & Co.KG
Alle Bewerbungsdokumente sind gewissenhaft zu prüfen, empfiehlt Katharina Dorsch, Verantwortliche für den Bereich Ausbildung / Personalentwicklung.

planet-beruf.de: Welche Tipps geben Sie Bewerbern/Bewerberinnen, die zum ersten Mal ein Onlinesystem nutzt?

Katharina Dorsch: Wichtig ist, sich einen Überblick über das Bewerbungstool zu verschaffen und zunächst zu prüfen, welche Unterlagen hochgeladen werden müssen. Diese sind in Ruhe vorzubereiten. Erst wenn alles bereitliegt und nochmals geprüft ist, kann alles am Stück eingegeben und abgeschickt werden.

planet-beruf.de: Wie kann sich ein Schüler/eine Schülerin gut auf eine Onlinebewerbung vorbereiten?

Katharina Dorsch: Grundsätzlich unterscheidet es sich nicht, ob sich jemand auf eine schriftliche Bewerbung, per E-Mail oder per Post, vorbereitet oder ein Onlinesystem nutzt. Der Schüler/die Schülerin erstellt stellenbezogen das Anschreiben und aktualisiert den Lebenslauf. Der einzige Unterschied ist, dass er/sie die Dokumente digitalisieren muss. Das heißt, man wandelt das Anschreiben und den Lebenslauf in ein PDF-Dokument um. Zeugnisse und alle Bescheinigungen, die einzureichen sind, müssen eingescannt werden - am besten ebenfalls als PDF-Datei.

Eine Mutter unterstützt ihre Tochter bei der Onlinebewerbung.
Vor dem Abschicken der Bewerbungsunterlagen können Eltern z.B. Anschreiben und Lebenslauf auf Rechtschreibfehler hin kontrollieren.

planet-beruf.de: Gibt es Fehlermeldungen, wenn ein Feld nicht richtig ausgefüllt ist?

Katharina Dorsch: Wenn Pflichtfelder (z.B. Angaben zur Person oder Kontaktdaten) nicht (korrekt) ausgefüllt sind, gibt es eine Fehlermeldung. Manche Felder verlangen bestimmte Eingaben. In das Feld für das Geburtsdatum kann man z.B. kein Wort reinschreiben.

planet-beruf.de: Wie können Eltern praktisch helfen?

Katharina Dorsch: Ihr Kind sollte eine eigene E-Mail-Adresse haben. Eltern sollten darauf achten, dass diese seriös ist. Sie können z.B. auch nachfragen, ob es seine E-Mails kontrolliert hat. Denn in der Bewerbungsphase sollte der E-Mail-Account täglich gecheckt werden! Es kommt vor, dass Bewerbungsgespräche verpasst werden, weil die E-Mails nicht gelesen wurden! Außerdem ist es gut, Dokumente gegenzulesen oder darauf zu schauen, ob die Unterlagen komplett sind.

planet-beruf.de: Womit kann sich der Bewerber/die Bewerberin aus der Vielzahl der Bewerber/innen positiv hervorheben?

Katharina Dorsch: Freitextfelder können gut für ein persönliches Statement genutzt werden, z.B. "Das Praktikum war sehr gut. Daher würde ich mich gerne bei Ihnen bewerben." Oder: "Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung."

planet-beruf.de: Gibt es eine Garantie, dass alles funktioniert hat, wenn man auf "Senden" gedrückt hat?

Katharina Dorsch: Bei Unternehmen, die mit Jobportalen arbeiten, kommt automatisch eine Eingangsbestätigung vom System. In der Regel erhält man eine Bewerbernummer und Zugangsdaten. Somit bekommt man direkt eine Rückmeldung an seine E-Mail-Adresse und erfährt so, dass die Bewerbung eingegangen ist.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.1 von 5. 15 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 09.03.2016
Startseite BERUFE Entdecker
Startseite BERUFE-Universum
Startseite Bewerbungstraining