Trends bei der Bewerbung

Wie bewirbt man sich heute?

Wie sich Ihre Kinder heute bewerben, hängt vom jeweiligen Unternehmen ab. Dieses entscheidet, ob es eine E-Mail- oder eine Online-Bewerbung erhalten möchte. Außerdem gibt es mittlerweile noch weitere Möglichkeiten. Wir verschaffen Ihnen einen Überblick. 

Eine junge Frau sitzt vor einem Computer und führt per Videochat ein Vorstellungsgespräch.
Bei einer Videobewerbung sollte man auch auf gepflegtes Äußeres achten.

Zuerst dürfen Sie die schriftliche Bewerbung nicht vergessen. Hier schickt ihr Kind eine Bewerbungsmappe per Post an ein Unternehmen. Sie ist zwar seltener geworden, wird aber noch von manchen Unternehmen oder Behörden verlangt. In eine hochwertigere Bewerbungsmappe werden Deckblatt mit Foto, Anschreiben, Lebenslauf und Anlagen geheftet.

E-Mail-Bewerbung

Beim Ausfüllen eines Online-Formulars
Bei der Online-Bewerbung wird ein Formular ausgefüllt.

Mittlerweile kommt es sehr häufig vor, dass Unternehmen eine Bewerbung per E-Mail möchten. Der Vorteil ist, dass man kein Geld für eine Bewerbungsmappe und für das Porto ausgeben muss. Trotzdem ist es sehr wichtig, bei der Erstellung der Unterlagen sorgfältig vorzugehen. Ihr Kind sollte sich spätestens jetzt eine seriöse E-Mail-Adresse einrichten, die bestenfalls aus dem Vor- und Nachnamen besteht. Außerdem sollte es bei den Formulierungen ebenso auf Höflichkeit achten, wie bei einer schriftlichen Bewerbung.

Online-Bewerbung

Besonders bei großen Firmen kann man sich häufig über ein Onlineformular bewerben. Hierfür muss Ihr Kind die vom Unternehmen verlangten Angaben in ein Formular eintragen. Im Anschluss werden die Bewerbungsunterlagen hochgeladen, die für diesen Zweck schon bereit liegen sollten.

Video-Bewerbung

Betriebsamkeit auf einer Messe
Auf Messen kann Ihr Kind potentielle Arbeitgeber kennenlernen.

Wenn sich Ihr Kind in einer anderen Stadt bewirbt und die Anreise zu aufwändig ist, kann es vorkommen, dass ein Vorstellungsgespräch per Videoanruf organisiert wird. Dabei sollte dann die vorhandene Technik gut funktionieren. Je nachdem wie Sie technisch ausgestattet sind, ist es wichtig, eine gute Internetverbindung und eine Web-Cam zu haben. Die Auswahl der Kleidung spielt hier natürlich auch eine Rolle.

Es gibt außerdem Stellenbörsen, bei denen ein selbst aufgenommenes Video hochgeladen werden kann. Dieses sollte gut durchdacht sein und wirklich nur dann verwendet werden, wenn es alle Kriterien der Stellenbörse erfüllt.

Speedrecruiting auf Ausbildungsmessen

Generell besteht die Möglichkeit, auf Ausbildungsmessen mit Unternehmen ins Gespräch zu kommen und sich dabei gleich gut zu präsentieren. Manche Unternehmen nutzen Messen aber auch, um sogenannte Speedrecruitings zu machen. Dabei haben die Bewerber in kurzen Gesprächen die Möglichkeit, sich mehreren Unternehmen vorzustellen.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 5.0 von 5. 1 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 18.09.2019