Tipps: Stärken im BERUFE-Universum

Stärken und Schwächen kennenlernen

Mathematisches Verständnis oder Einfühlungsvermögen - wo liegen die Stärken Ihres Kindes? Eine neutrale Bewertung der eigenen Stärken für die Wahl des richtigen Ausbildungsberufes bekommen Jugendliche im Stärkencheck des BERUFE-Universums.

Ein Vater schaut zusammen mit seiner Tochter auf den Bildschirm eines Notebooks.
Machen Sie zusammen mit Ihrem Kind den Stärkencheck des BERUFE-Universums!

Im Selbsterkundungsprogramm BERUFE-Universum des Portals für Schülerinnen und Schüler werden nach den Interessen in der zweiten Station die persönlichen Stärken abgefragt. Dabei können folgende 15 Stärken durch die Jugendlichen selber bewertet oder über einen sogenannten Stärkencheck überprüft werden: Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen, Handwerkliches Geschick, Kommunikationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Mathematisches Verständnis, Organisationsfähigkeit, Räumliches Denken, Selbstständigkeit, Sorgfalt, Teamfähigkeit, Technisches Verständnis, Textverständnis, Verantwortungsbewusstsein und Zusammenhänge erkennen.

Logo BERUFE-Universum
Das Selbsterkundungsprogramm BERUFE-Universum findet Ihr Kind im Portal für Schülerinnen und Schüler.

Erkenne deine Stärken

Die Kenntnis der eigenen Stärken ist besonders bei der Wahl der richtigen Berufsausbildung entscheidend. Während sich Interessen leicht ändern können, stellen Stärken - also stark ausgeprägte Fähigkeiten Ihres Kindes - oftmals eine Bedingung für den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung dar. Jemand, der kein besonderes handwerkliches Geschick hat, sollte sich nicht unbedingt eine Ausbildung suchen, bei der eben solches gefragt ist, selbst wenn die Tätigkeit interessant wäre. Allerdings lassen sich Stärken durchaus trainieren - hier können Sie als Eltern für Situationen sorgen, in denen Ihr Kind z.B. Verantwortungsbewusstsein oder Kommunikationsfähigkeit üben kann.

Selbstbewertung oder Stärkencheck?

Die Bewertung der Stärken im BERUFE-Universum ist in fünf Stufen möglich. Die Skala reicht von niedrig über eher niedrig, mittel, eher hoch bis zu hoch. Zur besseren Übersicht sind die einzelnen Stufen auch farbig dargestellt. Rechts neben der jeweiligen Stärke ist über die Glühbirne der Stärkencheck aufrufbar. Durch die unterschiedlichen Testmethoden kann Ihr Kind leichter erkennen, ob es über eine bestimmte Stärke verfügt. Es wird empfohlen, die Stärkenchecks tatsächlich auch alle durchzuführen, damit ein aussagekräftiges Ergebnis zustande kommt.

Zu Beginn des jeweiligen Stärkenchecks bekommt Ihr Kind eine Erklärung, was es für Aufgaben lösen muss, bei einigen erfolgt auch ein Hinweis auf eine zeitliche Begrenzung des Tests. Wenn es die Erklärung durchgelesen hat, kann es den Test starten oder sich für einen anderen Test entscheiden, auch mittendrin ist ein Abbruch möglich. Den bereits durchgeführten Teil des Stärkenchecks kann es allerdings nicht wiederholen.

Screenshot Stärkencheck
Der Stärkencheck hilft, eine neutrale Einschätzung der Stärken Ihres Kindes zu bekommen.

Motivation gefragt

Wenn Ihr Kind nun im BERUFE-Universum den Stärkencheck durchführt, ist es nicht nötig, dies in einem Durchgang zu tun. Ihr Kind kann sich einen Account anlegen, indem es auf Speichern oben rechts geht. Es öffnet sich ein Fenster, in dem es Benutzername und Kennwort vergeben kann, mit dem es sich später wieder einloggen kann. Machen Sie Ihr Kind neugierig auf das Ergebnis und betonen Sie, wie wichtig es ist, die Tests vollständig durchzuführen, damit es auch tatsächlich bis zum Ende dabeibleibt.

Sprechen Sie mit Ihrem Kind vorher darüber, welche Stärken es bei sich vermutet und klären Sie, dass Ihr Kind mit allen Stärkenbegriffen etwas anfangen kann. Dabei können die Videos der Reihen "Stärken leicht erklärt" oder "Starke Azubis" helfen. Weisen Sie Ihr Kind daraufhin, wie wichtig ein ordentliches Durcharbeiten der Tests für ein realistisches Ergebnis ist, und besprechen Sie hinterher das Ergebnis - und inwieweit es vielleicht einige Überraschungen dabei gab.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 2.2 von 5. 11 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 24.02.2016