Elternbeiräte – freiwilliges Engagement zum Wohl der Kinder

Berufliche Zukunft mitgestalten

Auch im Rahmen der Berufsorientierung kann das Engagement des Elternbeirats viel bewirken. Zwei Elternräte aus Hamburg und aus Mittelsachsen berichten über Projekte in ihrer Region.

Der Elternbeirat bespricht sich, wie sie ihren Kindern bei der Berufswahl helfen können.
Gemeinsam können Elternräte durch Ideen neue Projekte anstoßen.

Peter Lorenz ist Vorsitzender beim Kreiselternrat Mittelsachsen und stellvertretender Vorsitzender des Landeselternrates Sachsen:

Peter Lorenz mit seiner Tochter Pia beim Praktikum.
Privat
Peter Lorenz: "Elternarbeit kann für die Entwicklung unserer Kinder und für die Berufsorientierung einen wichtigen Beitrag leisten."

"Junge Menschen müssen nicht nur fachliche und theoretische Fähigkeiten, sondern auch soziale Kompetenz für ihr späteres Berufsleben entwickeln. Gemeinsam mit anderen Eltern stellen wir Angebote bereit, damit Kinder am Nachmittag lernen, miteinander umzugehen und damit sie ihre Interessen frühzeitig erproben können. Sie sollen außerdem erfahren, welche Firmen es in ihrer Region gibt und welche beruflichen Möglichkeiten sie haben.

Immer mehr kleinere und mittlere Betriebe in Mittelsachsen haben mit unzureichender Qualifizierung von Auszubildenden und Nachwuchsmangel zu kämpfen. Deshalb sind wir bestrebt, rechtzeitig Kooperationen zwischen Schulen und regionalen Betrieben zu schaffen und gerade im ländlichen Raum die Mobilität zu unterstützen. Wir arbeiten mit unserem Landratsamt und mit den Verkehrsbetrieben an einer Regelung, damit sowohl zwischen den Schulen und den Gewerbegebieten als auch zwischen mehreren Ortschaften Busse am Nachmittag fahren können. Es nützt schließlich nichts, wenn Schüler/innen einen Praktikumsplatz bekommen, aber nicht wissen, wie sie dahin kommen können.

Die Meinung der Eltern ist wichtig, gerade auch für die Regionalpolitik. Wenn man lösungsorientiert und wirtschaftlich denkt, kann die Elternarbeit für die Entwicklung unserer Kinder und für die Berufsorientierung einen wichtigen Beitrag leisten."

Felicitas von der Burg ist Mitglied im Kreiselternrat und der Elternkammer Hamburg und dort im Stadtteilausschuss sowie im Bundeselternrat tätig:

Porträt von Felicitas von der Burg.
Privat
Felicitas von der Burg: "Schule und Elternhaus müssen zusammenarbeiten!"

"In Hamburg finden jedes Jahr 3.000 Schüler/innen nach ihrem Schulabschluss weder einen Ausbildungsplatz, noch schaffen sie den Übergang in die Oberstufe. Die Wirtschaft braucht jedoch diese jungen Menschen. Ein erfolgreicher Übergang von Schule ins Berufsleben setzt individuelle und pädagogische Begleitung sowie regelmäßige Praktika in Unternehmen voraus. Deshalb wurde an den Hamburger Stadtteilschulen u.a. der sogenannte wöchentliche Lerntag in Klasse 10 eingeführt. Ein ganzes Schuljahr lang können Schüler/innen nach Beratung mit den Eltern und Lehrkräften einen Tag in der Woche z.B. ein Praktikum machen oder an Unterrichtsangeboten zur Vorbereitung oder Verbesserung ihres ersten Bildungsabschlusses teilnehmen. Darüber hinaus wurden Jugendberufsagenturen gegründet, die am Institut für Lehrerfortbildung angesiedelt sind.

Es gibt auch spezielle Angebote für Eltern. Die Elternkammer veranstaltet z.B. jedes Jahr mindestens einen Elterntag gemeinsam mit dem Institut für Lehrerfortbildung, um Eltern zu wichtigen Themen wie "Bildungsübergänge" zu informieren. Dort werden verschiedene Module angeboten, um Elternratsmitglieder für ihr Ehrenamt und natürlich auch in Sachen Berufsorientierung fit zu machen.  

Ich begreife Bildung im Allgemeinen und Berufsorientierung im Besonderen als gemeinsamen Erziehungsauftrag: Schule und Elternhaus müssen zusammenarbeiten."

Informationen & Materialien

Sie möchten andere Eltern über die Berufswahl oder die Angebote von planet-beruf.de informieren? Dann nutzen Sie die kostenlosen Präsentationen, Infoblätter und Checklisten von planet-beruf.de - einfach in der Rubrik "Engagiert mitwirken" herunterladen!

Newsletter für Eltern und Erziehungsberechtigte

Über Neuigkeiten rund um Berufswahl und Ausbildung informieren wir Sie mit dem planet-beruf.de-Newsletter. Melden Sie sich jetzt kostenlos an:

Newsletter für Eltern und Erziehungsberechtigte.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 2.1 von 5. 17 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 14.06.2013