Logo der Bundesagentur für Arbeit

Interview: Perspektiven mit einer Ausbildung in der Gießerei-Industrie

Zukunftsorientierte Produkte und gute Berufsperspektiven

Vom Motorblock bis zum Kameragehäuse - die Gießerei-Industrie stellt eine Vielzahl an Produkten her. Welche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten die Branche bietet, erfahren wir von Christopher Neu vom VDG Verein Deutscher Giessereifachleute e.V.

Eine junge Gießereimechanikerin prüft ein Gussteil.
Aus verschiedenen Metallen werden in der Gießerei Gussteile gefertigt.

planet-beruf.de: Herr Neu, welche Produkte werden in der Gießerei-Industrie hergestellt?

Christopher Neu: Die Produktpalette ist sehr vielfältig. Zum Kerngeschäft zählt die Fahrzeugtechnik. Viele Bauteile von Fahrzeugen werden gegossen, wie etwa der Motorblock, die Radaufhängung oder die Bremsscheiben. Aber auch Badezimmerarmaturen werden - genauso wie Gehäuse für Haushaltsgeräte - gegossen. Was z.B. bei einer Kamera unter der Kunststoff-Verkleidung steckt, ist meist ein Magnesium-Druckguss-Gehäuse. Das sind bei weitem nicht alle Produkte, sie geben aber einen Eindruck der Bandbreite.

planet-beruf.de: Welche Ausbildungsberufe werden in der Gießerei-Industrie angeboten?

Christopher Neu: In der Produktion werden je nach Gießerei neben dem klassischen Ausbildungsberuf Gießereimechaniker/in auch Industriemechaniker/innen, Verfahrensmechaniker/innen, Zerspanungsmechaniker/innen, Elektroniker/innen, Maschinen- und Anlagenführer/innen und Fachkräfte für Metalltechnik, sowie Technische Modellbauer/innen ausgebildet. Darüber hinaus bilden die Unternehmen Industriekaufleute, Kaufleute für Bürokommunikation, Fachlageristen bzw. -lageristinnen und Fachinformatiker/innen aus. In den Laboren der Gießereibetriebe kann man die Ausbildung zum/zur Werkstoffprüfer/in oder Chemikant/in absolvieren. In der Konstruktionsabteilung wird die Ausbildung als Konstruktionsmechaniker/in oder Technische/r Produktdesigner/in angeboten.

Ein Meister bespricht etwas mit einer Fachkraft und einem Azubi.
Teamfähigkeit ist für eine Ausbildung in der Gießerei-Industrie wichtig.

planet-beruf.de: Welche Stärken sollten Jugendliche für die Ausbildung in der Produktion einer Gießerei mitbringen?

Christopher Neu: Sie sollten ein gutes technisches Verständnis haben, um während der Produktion die richtigen Maßnahmen zu ergreifen. Da man meist Maschinen führt, ist es wichtig, dass die Jugendlichen sorgfältig und konzentriert arbeiten können. Sie benötigen eine Affinität zur Mathematik, da der Umgang mit Zahlen zum Arbeitsalltag gehört. Von großer Bedeutung ist die Teamfähigkeit. In der Gießerei arbeiten die unterschiedlichen Bereiche der Produktion direkt und eng zusammen. Ebenfalls braucht man für die Arbeit in einem Produktionsbetrieb körperliche Fitness.

planet-beruf.de: Wie sehen die Berufsperspektiven aus?

Christopher Neu: Ich würde die Perspektiven als gut bezeichnen. Gerade im Zuge des Leichtbaus werden die Produkte weiterentwickelt und auch für die Elektromobilität wird eine Vielzahl an unterschiedlichen Gussprodukten benötigt. Ein zusätzlicher Vorteil einer Ausbildung in der Gießereiindustrie ist, dass man ein sehr großes Produktspektrum bedient. Die unterschiedlichen Arbeitsbereiche der Gießerei fördern auch die unterschiedlichen Talente der Auszubildenden und Mitarbeiter.

planet-beruf.de: Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es nach der Ausbildung?

Christopher Neu: Einem ausgelernten Gießereimechaniker bzw. einer ausgelernten Gießereimechanikerin stehen zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung. Unter anderem ist die Weiterbildung zum/zur Industriemeister/in der Fachrichtung Gießereitechnik oder zum/zur Techniker/in der Fachrichtung Gießereitechnik möglich. Die Weiterbildungslehrgänge zum Industriemeister/zur Industriemeisterin dauern zweieinhalb Jahre. Nach Abschluss der Meisterprüfung übernimmt der/die Absolvent/in meist Personalverantwortung in einem bestimmten Produktionsbereich.

Stand: 09.08.2017
Startseite BERUFE Entdecker
Logo Check-U mit Verlinkung zu Startseite Check-U
Startseite Bewerbungstraining

Weitere Infos im Netz

Ausbildungsportal des Vereins Deutscher Giessereifachleute e.V.:

www.powerguss.de