Logo der Bundesagentur für Arbeit

Interview: Berufe rund ums Fliegen

Berufsausbildungen im Luftverkehr

Über 201 Millionen Fluggäste zählte die Deutsche Flugsicherung im Jahr 2016 allein in Deutschland - Tendenz steigend.  Auch der Luftfrachtverkehr entwickelt sich positiv. Welche Ausbildungsmöglichkeiten bieten sich Ihrem Kind im Bereich Luftverkehr?

Eine Flugbegleiterin unterhält sich mit einem Piloten.
Im Bereich Luftverkehr ist eine breite Palette an Ausbildungen vertreten.
Porträt von Frau Ahnert
Deutsche Lufthansa AG
Martina Ahnert ist Leiterin Recruiting, Ausbildung und Training der Deutsche Lufthansa AG.

planet-beruf.de: Was sind die wichtigsten Ausbildungsberufe im Bereich Flugverkehr?

Martina Ahnert: Unser Luftverkehrsunternehmen beispielsweise bietet mit 34 verschiedenen Ausbildungsberufen eine große Auswahl an. Von Luftverkehrskaufleuten über Fachkräfte für Lagerlogistik bis hin zu Kaufleuten für Spedition und Logistikdienstleistung. Zudem bilden wir Fachleute für Systemgastronomie und Köchinnen und Köche aus. Sehr viele Auszubildende gibt es auch im Technikbereich, etwa als Werkzeugmechaniker/in und Mechatroniker/in - jungen Menschen stehen im Sektor Luftverkehr mannigfaltige Berufsperspektiven zur Verfügung.

planet-beruf.de: Welche Bedeutung hat die Berufsausbildung in Ihrem Unternehmen?

Martina Ahnert: In diesem Sommer sind bei der Lufthansa Group in Frankfurt 150 Auszubildende in ihr Berufsleben gestartet. Für unser Unternehmen hat die Ausbildung junger Menschen einen besonderen Stellenwert. So werden im derzeitigen Ausbildungsjahr deutschlandweit insgesamt 250 junge Menschen eine Ausbildung oder ein Studium im Konzern beginnen. Zusätzlich bieten wir nächstes Jahr wieder 115 Lehrgänge für Flugbegleiter/innen an, an denen 2.500 Personen teilnehmen. Für diesen Ausbildungsgang hat jedoch jede Airline eigene Ausbildungsregelungen.

Ein junger Mann prüft ein Triebwerk.
Luftverkehrsunternehmen bilden in technischen Berufen aus, aber auch im kaufmännischen Bereich und im Service.

planet-beruf.de: Welche Stärken sollte man im Bereich Luftverkehr für die Ausbildung mitbringen?

Martina Ahnert: So vielfältig die Ausbildungsmöglichkeiten, so differenziert sind auch die Anforderungsprofile an Kandidatinnen und Kandidaten für die einzelnen Ausbildungswege. Am besten informiert man sich vorab genau über das Berufsbild und seine Anforderungen. Während ein Bewerber für eine Ausbildung zum Hotelfachmann über Servicebewusstsein, Kontaktfreude und interkulturelle Kompetenz verfügen sollte, benötigt eine Fluggerätemechanikerin handwerkliches Geschick und räumliches Vorstellungsvermögen.

planet-beruf.de: Sind Auszubildende mit einer Ausbildung im Luftverkehr auch fit für den Arbeitsmarkt in anderen Bereichen?

Martina Ahnert: Mit einer abgeschlossenen dualen Ausbildung hat man sowohl innerhalb unseres breit gefächerten Konzerns sowie außerhalb viele Chancen. Die Ausbildungsordnungen stellen das ja sicher. Derzeit sind zum Beispiel Fachinformatiker/innen und Informatikkaufleute überall sehr gesucht.

Ein Flugzeug und ein Flughafenfahrzeug auf dem Rollfeld
In Deutschland gibt es viele Städte, in denen Ihr Kind eine Ausbildung im Luftverkehr absolvieren kann.

planet-beruf.de: Was sind in Deutschland wichtige Standorte für die Ausbildung im Luftverkehr?

Martina Ahnert: Wichtige Ausbildungsstandorte sind Frankfurt, Hamburg und München. Aber es gibt auch Lufthansa-Gesellschaften, die in Köln, Berlin oder Düsseldorf Ausbildungsplätze anbieten.

planet-beruf.de: Kann man sich im Anschluss an eine Ausbildung weiterbilden?

Martina Ahnert: Weiterbildung ist nicht nur möglich, sondern auch erwünscht. Wer sich weiterbildet, hat vielfältige Karrierechancen. Nebenberufliche Weiterbildung erfordert natürlich immer persönliches Engagement. Bei sehr guter Leistung wird die Weiterbildung in unserem Konzern zusätzlich durch interne Förderprogramme unterstützt.

Stand: 13.12.2017
Startseite BERUFE Entdecker
Logo Check-U mit Verlinkung zu Startseite Check-U
Startseite Bewerbungstraining

Mehr Infos

Berufsfeld Berufe rund um das Flugzeug und die Luftfahrt

Aus- und Weiterbildung in Berufen rund um das Thema Mobilität