Logo der Bundesagentur für Arbeit

Bericht: Perspektiven mit einer Ausbildung in einem Dienstleistungsberuf

Viele Wege nach der Ausbildung

Ihr Kind hat sich für einen Ausbildungsberuf im kaufmännischen Dienstleistungsbereich entschieden? Dann hat es viele Möglichkeiten sich weiterzubilden und im Beruf durchzustarten. Welche Wege Ihrem Kind offen stehen, erfahren Sie hier.

Beratungsgespräch zwischen Berufsberater und Elternteil
Welche Möglichkeiten Ihr Kind nach der Ausbildung hat, erfahren Sie auch durch ein Gespräch mit der Berufsberatung.
Ein Wörterbuch
In Dienstleistungsberufen ist die Erweiterung der Sprachkenntnisse ein guter Weg, seine Aufstiegschancen zu verbessern.

Während der Ausbildung denkt Ihr Kind vielleicht schon an den nächsten Schritt und strebt eine Weiterbildung an, um die Karrierechancen zu verbessern. Zunächst sollten Sie jedoch gemeinsam überlegen, welche Ziele Ihr Kind nach der abgeschlossenen Ausbildung hat.

Während der Ausbildung weiterbilden

Bereits während der Ausbildung können Jugendliche Zusatzqualifikationen erwerben, um einen besseren Einstieg in die Berufswelt zu bekommen. Denn so kann Ihr Kind seine beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten vertiefen.
In der Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/-frau oder Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel besteht die Möglichkeit eine Zusatzqualifikation im Bereich Internationales Wirtschaftsmanagement zu erwerben. Hier werden fremdsprachliche Kenntnisse vermittelt. Zusätzlich lernt ihr Kind, wie es internationale Kunden betreut. Als Kaufmann/-frau für Versicherungen und Finanzen der Fachrichtung Finanzberatung gibt es die Zusatzqualifikation zum/zur Finanzassistenten/Finanzassistentin. Diese Weiterbildung vertieft die Kenntnisse über Finanzierungs- und Versicherungsprodukte und ermöglicht es, Kunden noch besser dazu zu beraten.

Sprachkenntnisse verbessern

Auszubildende in einem Dienstleistungsberuf erhöhen ihre Karrierechancen auch, wenn sie ihre Fremdsprachenkenntnisse verbessern. In kundenorientierten Berufen hat man häufig auch Kontakt zu internationalen Betrieben sowie Kunden und es ist gut, wenn man in verschiedenen Sprachen kommunizieren kann.
Die Angebote an Sprachkursen sind vielfältig. So bietet sich zum einen der Besuch eines Volksschulkurses an. Hier kann man unterschiedliche Sprachen in unterschiedlichen Niveaustufen lernen. Sprachzertifikate können durch eine Prüfung erlangt werden.

Ein junger Mann lernt.
Durch das Nachholen von Schulabschlüssen kann Ihr Kind seine Aufstiegsmöglichkeiten im Beruf verbessern.

Aufstiegsweiterbildungen

Eine Aufstiegsweiterbildung kann an den Ausbildungsabschluss angeschlossen werden. Nach einer Ausbildung z.B. zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel kann Ihr Kind beispielsweise die kaufmännische Weiterbildung zum/zur Handelsfachwirt/in machen. Das ist ein Berufsabschluss, der nach einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung gemacht werden kann. Die Fortbildung wird mit einer staatlich anerkannten Prüfung vor den Industrie- und Handelskammern abgeschlossen. Die Teilnahme an einem Lehrgang ist für die Prüfung nicht verpflichtend. Die Dauer richtet sich nach dem jeweiligen Bildungsanbieter. Mit dem Titel Fachwirt/in kann Ihr Kind seine beruflichen Aufstiegschancen verbessern. Auch Führungspositionen sind mit dieser Weiterbildung möglich. An eine abgeschlossene Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten kann - nach mehrjähriger Berufspraxis - die Prüfung zum/zur Steuerfachwirt/in oder Steuerberater/in angeschlossen werden.

Schulabschluss nachholen

Die Aufstiegsmöglichkeiten erhöhen sich auch durch einen weiterführenden Schulabschluss. Diesen kann Ihr Kind auch während oder nach der Ausbildung nachholen. An Berufskollegs, in Abendschulen oder auch berufsbegleitend kann zum Beispiel der qualifizierende Hauptschulabschluss oder das (Fach-)Abitur nachträglich erreicht werden.

Stand: 18.04.2018
Startseite BERUFE Entdecker
Logo Check-U mit Verlinkung zu Startseite Check-U
Startseite Bewerbungstraining

Mehr Infos

Berufe von A-Z im Schüler/innenportal:


Industriekaufmann/-frau
Kaufmann/-frau - Groß- und Außenhandel
Kaufmann/-frau - Versicherungen und Finanzen
Kaufmann/-frau - Einzelhandel
Steuerfachangestellte/r

 

 

Mehr Infos im Netz

Zusatzqualifikationen während der Ausbildung lassen sich in der Datenbank von AusbildungPlus recherchieren:

AusbildungPlus