Burger menu navigation

Ausbildungsplatzsuche und Bewerbung: Bewerbungsformen

Die verschiedenen Bewerbungsformen

Ob online, per Post oder Video – es gibt viele Wege, sich für eine Ausbildungsstelle zu bewerben. Berufsberater Alexander Tietze gibt Tipps, wie Sie Ihrer Tochter oder Ihrem Sohn behilflich sein können.

Berufsberater, Agentur für Arbeit Krefeld

Alexander Tietze

So kann sich Ihr Kind bewerben

Immer mehr Unternehmen setzen auf eine Online-bzw. E-Mail-Bewerbung. Hier gibt es zwei Arten: Entweder werden die Bewerbungsunterlagen im Anhang einer E-Mail verschickt oder als PDF über ein Bewerbungsformular auf der Webseite des Ausbildungsbetriebs hochgeladen.

Tipp des Berufsberaters Alexander Tietze:

"Wenn die Bewerbungsunterlagen bei der E-Mail-Bewerbung in einem PDF-Dokument zusammengefasst werden, achten Sie auf die richtige Reihenfolge. Zuerst kommt das Anschreiben, dann folgen Lebenslauf, Schul- und anschließend Praktikumszeugnisse. Bei der Bewerbungsplattform ist wichtig, die Dokumente im PDF-Format an der richtigen Stelle hochzuladen und sehr sorgfältig zu arbeiten. Eine seriöse E-Mail-Adresse ist Pflicht."

Die klassische Bewerbung

Kleinere Betriebe bevorzugen häufig noch die Bewerbung per Post. Eine entsprechende technische Ausstattung und saubere Ausdrucke sind hier wichtig. PC und Drucker stehen im Berufsinformationszentrum (BiZ) zur Verfügung. Ausdrucke und Kopien der Zeugnisse sollten sauber und ohne Knicke sein. In einem Umschlag mit verstärkter Rückseite kommt die Bewerbung in einem ordentlichen Zustand an. Motivieren Sie Ihr Kind, das Anschreiben individuell auf das Unternehmen anzupassen, um sich von anderen Bewerberinnen und Bewerbern abzuheben. Das gilt für alle Bewerbungsformen.

Tipp des Berufsberaters Alexander Tietze:

"Bieten Sie an, Anschreiben und Lebenslauf Korrektur zu lesen, wenn Sie fit in Rechtschreibung und Zeichensetzung sind. Unterstützen Sie Ihr Kind, sodass die Bewerbungsunterlagen vollständig und fehlerfrei sind. Prüfen Sie zum Beispiel, ob es den Ausbildungsberuf richtig nennt und die Ansprechpartnerin oder den Ansprechpartner korrekt anredet."

Per Video bewerben

Das Bewerbungsvideo als Ergänzung zu den Bewerbungsunterlagen kommt je nach Branche zum Einsatz. Ihre Tochter bzw. Ihr Sohn sollte sich vor dem Dreh gut überlegen, was sie*er sagt und wie sie*er sich in dem kurzen Film präsentieren möchte.

Tipp des Berufsberaters Alexander Tietze:

"Testen Sie gemeinsam in einer Probeaufnahme, ob Ihr Kind deutlich und nicht zu leise oder zu schnell spricht. Die vorgegebene Länge des Videos ist einzuhalten. Achten Sie auf einen neutralen Hintergrund und gute Lichtverhältnisse."

Mehr Infos

Weitere Informationen, Tipps und Videos zur Bewerbung gibt’s in der Rubrik Bewerbung.

Schauen Sie sich mit Ihrer Tochter bzw. Ihrem Sohn das Video How to … Bewerbungsvideos drehen in der Rubrik Video an.

Seite bewerten:
Stand: 01.09.2021