Junge Flüchtlinge entdecken ihre Stärken

Gemeinsam Stärken entdecken

Sich mit seinen eigenen Stärken und Fähigkeiten auseinanderzusetzten, ist ein wesentlicher Bestandteil der Berufsorientierung. planet-beruf.de gibt Ihnen Tipps, wie sie sich gemeinsam mit jungen Flüchtlingen auf Entdeckungstour begeben können.

Ein Junge stemmt zwei Hanteln in die Höhe.
Die Einführung des Begriffs "Stärke" mit Alltagsbeispielen erleichtert den jungen Geflüchteten den Einstieg in die Thematik.

Stärken leicht erklärt

Teamfähigkeit und Organisationsfähigkeit - was bedeuten diese Begriffe eigentlich genau? Gerade wenn Sie mit jugendlichen Flüchtlingen zusammenarbeiten, wird vielen der Begriff "Stärke" noch nicht bekannt sein. Zu Beginn der Entdeckungstour empfiehlt es sich daher, den Jugendlichen die wichtigsten Stärken anhand von Beispielen aus dem Alltag zu erläutern

Im Videoportal von planet-beruf.de finden Sie Videos aus der Reihe "Stärken leicht erklärt". Sie bieten einen guten Einstieg in das Thema. Kurze Clips beschreiben verschiedene Stärken, z.B. Einfühlungsvermögen und technisches Verständnis.

Alles auf eine Karte

Zur Vertiefung lohnt es sich, im Anschluss die neuen Begriffe schriftlich festzuhalten. Gestalten Sie beispielsweise gemeinsam mit den Jugendlichen Lernkarten: Bei der klassischen Variante wird eine Seite einer Karteikarte mit dem Stärkenbegriff beschrieben oder bedruckt, während die Rückseite mit einem persönlichen Beispiel für die jeweilige Stärke versehen wird. Sie können sich hierfür auch am Arbeitsblatt "Welche Stärke ist das?" aus dem Schülerarbeitsheft "Einfach Schritt für Schritt zur Berufswahl" orientieren.

Stärken-Spiel:

Anstelle der klassischen Karteikarte mit beschrifteter Vorder- und Rückseite schreiben Sie Begriff und Beispiel jeweils getrennt auf zwei Karten. Fertig ist das Stärken-Kartenspiel!

Eigene Stärken kennenlernen

Im nächsten Schritt geht es um die Selbst- und Fremdwahrnehmung. Was kann ich besonders gut? Was denken die Anderen von mir? Auf dem Arbeitsblatt "Schätze deine Stärken ein" (siehe rechte Spalte) können die Jugendlichen die eigene Einschätzung ihrer Stärken mit der Fremdwahrnehmung, z.B. durch eine/n Freund/in, abgleichen.

So erstellen die Flüchtlinge ein erstes Profil ihrer Stärken und können gleichzeitig beim Austausch in der Gruppe ihre Kommunikationsfähigkeit trainieren.

Sprechen Sie mit den Jugendlichen über ihre Einschätzung, falls es sehr große Abweichungen zwischen der Selbst- und der Fremdwahrnehmung gibt.

Zwei junge Frauen sitzen am Schreibtisch und schreiben.
Wenn Jugendliche ihre Stärken kennen, finden sie leichter eine geeignete Ausbildung.

Stärken im Beruf – Das BERUFE-Universum

Gibt es vielleicht weitere Stärken, die die Jugendlichen noch nicht entdeckt haben? Im BERUFE-Universum können die Jugendlichen genau das herausfinden. Im Stärkencheck können sie zu jeder Stärke überprüfen, wie ausgeprägt diese bei ihnen vorhanden ist.

Im BERUFE-Universum spielen die beruflichen Interessen und Verhaltensweisen der Jugendlichen ebenfalls eine Rolle. Alle Angaben fließen in die Gesamtergebnisliste ein, die den jungen Flüchtlingen die Berufe zeigt, die am besten zu ihnen - und vor allem ihren Stärken - passen.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 1.4 von 5. 155 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 04.12.2019