Logo der Bundesagentur für Arbeit

Praxisvorschlag

MINT oder SOZIAL?

Ziele:

  • Die Jugendlichen erfahren, was ein MINT-Beruf ist und was man unter sozialen Berufen versteht.
  • Sie lernen einige MINT- und soziale Berufe kennen.
  • Die Jugendlichen finden heraus, welche Stärken in diesen Berufen wichtig sind.

Für junge Geflüchtete

Dieser Praxisvorschlag ist besonders für die Arbeit mit jungen Geflüchteten geeignet.

Beschreibung:

In diesem Praxisvorschlag wird den Jugendlichen die Bedeutung der Begriffe "MINT-Beruf" und "sozialer Beruf" vermittelt. Sie erfahren, wo sie sich über die Berufe informieren können und lernen einige MINT- und soziale Berufe genauer kennen. Es wird auch darauf eingegangen, welche Stärken man für die Berufe mitbringen sollte.

1. Vorbereitung

Drucken Sie das Material (siehe Download in der rechten Spalte) einmal aus und schneiden Sie die Karten mit Berufsbezeichnungen, Tätigkeiten und Stärken aus.

Wenn möglich, stellen Sie Internetarbeitsplätze zur Verfügung. Dann können die Jugendlichen die MINT-Suche auf www.planet-beruf.de testen und die Definitionen für die Stärken selbst erarbeiten. Zudem können Sie mit der Klasse ein oder zwei Videos aus der Reihe "Starke Azubis" ansehen, z.B. das Video "Starke Azubis - Technisches Verständnis" oder "Starke Azubis - Einfühlungsvermögen" (Link auf die MINT-Suche und die Videos siehe rechte Spalte unter "Mehr Infos").

2. Wofür steht "MINT"? Was ist ein sozialer Beruf?

Schreiben Sie die Begriffe "MINT-Berufe" und "soziale Berufe" an die Tafel (oder heften Sie die Begriffe auf Zetteln an eine Pinnwand). Fragen Sie die Jugendlichen, ob sie sich unter den Begriffen etwas vorstellen können. Notieren Sie zielführende Angaben an der Tafel. Wenn die Jugendlichen die Begriffe noch nicht kennen, dann erklären Sie ihnen, was man unter einem MINT-Beruf bzw. unter einem sozialen Beruf versteht:

  • MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik. Zu den MINT-Berufen gehören viele Handwerks- und Industrieberufe, z.B. Metall- und Elektroberufe. Man arbeitet meist in einem Betrieb und ist z.B. in einer Produktionshalle, einer Werkstatt oder einem Labor tätig.
  • Soziale Berufe: Man betreut, pflegt und versorgt Menschen, z.B. ältere Menschen, Kinder, Menschen mit Behinderungen oder kranke Menschen. Arbeitsorte sind oft soziale oder Gesundheitseinrichtungen, z.B. Kindergärten, Heime oder Krankenhäuser.

Wenn Computer bzw. Tablets mit Internetzugang zur Verfügung stehen, dann können Sie den Jugendlichen die MINT-Suche auf planet-beruf.de zeigen.

3. Gruppenarbeit: MINT- und soziale Berufe kennenlernen

Teilen Sie die Jugendlichen in Gruppen auf (4-5 Jugendliche in einer Gruppe). Verteilen Sie die Karten mit den Berufsbezeichnungen. Je nach Sprachniveau können Sie die Anzahl der Berufe auch reduzieren. Besprechen Sie, dass die Berufsbezeichnungen immer die weibliche und die männliche Bezeichnung umfassen. (z.B. "Altenpflegehelfer/in" steht für "Altenpflegehelfer" und "Altenpflegehelferin").

Anschließend verteilen Sie die Karten mit den kurzen Tätigkeitstexten. Die Jugendlichen sollen eine Vorstellung davon bekommen, was man in dem Beruf zum Beispiel macht (es handelt sich nicht um eine umfassende Tätigkeitsbeschreibung). Die Jugendlichen lesen in ihrer Gruppe die Texte und ordnen dann die Tätigkeiten den Berufsbezeichnungen zu. Bei unbekannten Wörtern sollen sie sich möglichst gegenseitig unterstützen.

Wenn Internetarbeitsplätze vorhanden sind, können Sie den Jugendlichen zeigen, dass sie in der Rubrik "Berufe von A-Z" (www.planet-beruf.de » Mein Beruf » Berufe von A-Z) weitere Informationen zu den Berufen finden.

Dann stellen die Gruppen ihre Berufe den anderen vor. Das heißt, sie lesen die Berufsbezeichnung und die dazugehörige Tätigkeit laut vor. Sie befestigen die Berufsbezeichnung an der Tafel - je nach Beruf unter "MINT-Beruf" oder unter "sozialer Beruf".

Girls’Day und Boys’Day

Erklären Sie den Jugendlichen, dass Mädchen in vielen MINT-Berufen unterrepräsentiert sind, das gleiche gilt für Jungen in sozialen Berufen. Um dem entgegenzuwirken, gibt es in Deutschland einmal jährlich den Girls’Day bzw. den Boys’Day. An diesem Tag können Schüler/innen in Betriebe und Einrichtungen hineinschnuppern und Ausbildungsberufe kennenlernen.

4. Diese Stärken brauchst du für MINT und SOZIAL

Jede Gruppe zieht nun zwei Stärkenbegriffe (je nach Sprachniveau ggf. auch nur einen). Dann lesen die Jugendlichen die Begriffe laut vor, es wird in der Gruppe geklärt, was sie bedeuten. Die Stärken sind auch erklärt auf www.planet-beruf.de » EINSTEIGEN » BEWERBUNG kompakt » Meine Stärken. Falls Internetarbeitsplätze zur Verfügung stehen, können sich die Jugendlichen die Definitionen auch selbst durchlesen.

Dann ordnen die Jugendlichen die Stärken an der Tafel entweder den MINT-Berufen oder den sozialen Berufen zu. Dabei geht es darum, in welcher Berufsgruppe diese Stärke wichtiger ist. Besprechen Sie mit den Jugendlichen, dass es z.B. auch für einen MINT-Beruf für manche Tätigkeiten von Vorteil oder sogar wichtig sein kann, wenn man sehr kommunikativ ist. Für einen sozialen Beruf ist diese Stärke jedoch unbedingt erforderlich. Manche Stärken braucht man in beiden Berufsgruppen gleichermaßen (z.B. Sorgfalt).

Zum Schluss können Sie mit den Jugendlichen ein oder zwei Videos ansehen zu Stärken, die für die Jugendlichen schwierig zu verstehen waren (Link siehe rechte Spalte).

Der Praxisvorschlag auf einen Blick

  • Berufsbezeichnungen und typische Tätigkeiten einander zuordnen
  • Die Berufe der Gruppe vorstellen (vorlesen)
  • Stärken MINT- oder sozialen Berufen zuordnen
    • Die Begriffe "MINT-Beruf" und "sozialer Beruf" kennenlernen
    • Beispiele für MINT- und soziale Berufe kennenlernen
    • Einige Stärken kennenlernen, die für MINT- und soziale Berufe wichtig sind
      • Karten mit Berufsbezeichnungen, Tätigkeiten und Stärken
      • Tafel/Pinnwand
      • Ggf. Computer mit Internetzugang

      Seite bewerten

      Übermittlung Ihrer Stimme...
      Bewertungen: 3.8 von 5. 5 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
      Stand: 11.02.2020
      Startseite BERUFE Entdecker
      Startseite BERUFE-Universum
      Startseite Bewerbungstraining

      Download

      Den Praxisvorschlag inkl. Arbeitsmaterial herunterladen:

      MINT oder SOZIAL? (Word)

      MINT oder SOZIAL? (PDF)