Projekt "JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen"

Unterstützung beim Einstieg in die Ausbildung

Das gemeinsame Projekt der Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) und des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) startete 2016. Es unterstützt benachteiligte junge Menschen beim Übergang von der Schule in den Beruf.

Jugendliche beim Seilziehen
Sozial benachteiligte Jugendliche, junge Geflüchtete oder lernschwache Schülerinnen und Schüler erhalten bei "JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen" niedrigschwellige Unterstützungsangebote.

Im Rahmen des Projekts "JUGEND STÄRKEN: 1000 Chancen" werden Angebote bzw. Projektbausteine vor Ort durchgeführt. Sie sind für Jugendliche und junge Erwachsene konzipiert, die Schwierigkeiten beim Einstieg in die Ausbildung haben.

Das Netzwerk der WJD strebt dabei an, mit der bestehenden Netzwerkstruktur der Initiative "JUGEND STÄRKEN im Quartier" zusammenzuarbeiten. Die Jugendlichen werden professionell gecoacht und erhalten einen Einblick in die Arbeitswelt, z.B. durch Unternehmensbesichtigungen, Vorträge oder Praktika.

Aktionstag "Ein Tag Azubi"

Direkte Erfahrungen für Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen bei "Ein Tag Azubi" im Mittelpunkt. Von Auszubildenden werden sie einen Tag durch deren Betrieb begleitet. Dabei beantworten diese ihnen Fragen und zeigen ihren Aufgabenbereich. Das ermöglicht einen direkten Einblick in den Arbeitsalltag.

Der Aktionstag findet dieses Jahr am 22. November 2017 statt.

Kooperationspartner für den Aktionstag sowie alle anderen Projektbausteine lassen sich über die Aktionsseite finden:

www.1000-chancen.de  » Mitmachen » Kontakt vor Ort

Von Bewerbungstraining bis Mentoring

Ein junger Auszubildender und eine junge Auszubildende
Die Wirtschaftsjunioren Deutschland kooperieren für das Projekt mit dem Programm "JUGEND STÄRKEN im Quartier".

Die Projektbausteine werden von den Wirtschaftsjunioren und geschulten Fachkräften der Jugendsozialarbeit vor Ort durchgeführt. Der Zeitumfang der Projektbausteine ist sehr unterschiedlich und reicht vom einstündigen Bewerbungstraining bis zum halbjährigen Coaching - je nach Bedarf.

Große Zielgruppe

Angesprochen werden durch die Projektbausteine verschiedene Zielgruppen. Ob sozial benachteiligte Jugendliche, junge Geflüchtete oder lernschwache Schülerinnen und Schüler: die praxisnahen und niedrigschwelligen Unterstützungsangebote bieten wertvolle Einblicke in die Arbeitswelt.

Zeitlich flexibel und deutschlandweit

Die Projektbausteine sind individuell und können je nach Bedarf kombiniert werden. Die Planung geschieht in direkter Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsjunioren und Fachkräften der Jugendsozialarbeit.

An welche Stellen Sie sich bei Ihnen vor Ort wenden können, finden Sie über die Projektwebseite heraus.

Einblick in die Projektbausteine

Dauer: wenige Stunden

  • "Gemeinsam aktiv" (z.B. Ausflug in den Hochseilgarten, Teambuilding)
  • "Unternehmer zu buchen" (Vortrag durch eine Führungskraft)
  • "Vorbild gefunden" (Jugendliche als Botschafter erzählen von ihrem Projekterfolg)
  • "Next Step" (Unterstützung bei der Ausbildungsplatzsuche)
  • "Seitenwechsel" (Fachkräfte der Jugendsozialarbeit und Wirtschaftsjunioren tauschen sich aus)
  • "Offenes Unternehmen" (Betriebsbesichtigung)
  • "Bewerbungstraining"

Dauer: einige Tage/Wochen

  • "Schülerpraktikum"
  • "Freestyle - Eure Ideen zählen!" (Entwicklung eigener Projektideen)

Dauer: mehrere Monate

  • "Coach4Life" (langfristiges Coaching und Mentoring)

Weiter unterstützt: Assistierte Ausbildung

Die Assistierte Ausbildung (AsA) ist ein Angebot der Bundesagentur für Arbeit. Es richtet sich an Jugendliche in einer dualen Ausbildung. Sie bekommen eine/n feste/n Ausbildungsbegleiter/in zur Seite gestellt und erhalten Unterstützung sowohl bei persönlichen Problemen als auch bei Problemen mit dem theoretischen oder praktischen Lernstoff.

Mehr über die Assistierte Ausbildung auf planet-beruf.de

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.5 von 5. 8 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 23.08.2017