Freiwilliger Einsatz

Freiwillig engagieren - hier geht's

Mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) fing es vor über 40 Jahren an. Inzwischen haben die beiden Freiwilligen Jahre Verstärkung bekommen. Mittlerweile hast du die Qual der Wahl, wenn du zwischen Schule und Beruf Engagement zeigen möchtest.

Als Freiwillige/r zu arbeiten, ist eine tolle Erfahrung. Du kannst dich damit im beruflichen Umfeld austesten und dich persönlich weiterentwickeln.
Du hast mehrere Möglichkeiten, wo du dich probieren kannst. Die Bereiche für einen freiwilligen Einsatz sind breit gefächert. Hier findest du alle im Überblick:

Freiwilliges Soziales Jahr

Krankenpfleger bei beruflicher Tätigkeit
Pflegeberufe kennen lernen. Mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr geht das!

Dort kannst du’s zum Beispiel machen:
In Kindertagesstätten, Jugendzentren, Krankenhäusern, Pflegeheimen, Altenheimen, Behindertenheimen, in der Familienhilfe.

Das machst du:
Du pflegst und betreust die Kunden und Kundinnen deiner Einsatzstelle (Behinderte, Kranke, Senioren oder Kinder) und hilfst mit bei der Hauswirtschaft der Einrichtung.

Weitere Infos / Bewerbung:

www.pro-fsj.de

 

Es gibt z.B. auch:

.

Freiwilliges Soziales Jahr - Denkmalpflege

Denkmaltechnische Arbeit an Stuckdecke
Wenn du dich als Restaurator versuchen willst, ist das Freiwillige Soziale Jahr in der Denkmalpflege genau richtig.

Dort kannst du's zum Beispiel machen:
In Baubetrieben, in Architektur- und Planungsbüros, in Denkmalbehörden und Denkmalpflegevereinen, im Museum; alle Einsatzstellen sind Partner der Jugendbauhütten, die der eigentliche Träger des FSJ Denkmalpflege sind

Das machst du:
Du arbeitest praktisch in der Denkmalpflege mit, z.B. bei Sanierungen oder Ausgrabungen, und erhältst Unterricht in der Denkmalpflege

Weitere Infos / Bewerbung:

Jugendbauhütten

 

Freiwilliges Soziales Jahr - Kultur

Dort kannst du's zum Beispiel machen:
Im Museum, Theater, Medientreff, an einer Kunstschule, in der Bibliothek, an Gedenkstätten, in Konzerthäusern oder Spielmobilen.

Das machst du:
Du bekommst Raum zum Gestalten und Experimentieren, stellst Veranstaltungen auf die Beine und bringst Ideen für neue kulturelle Angebote ein.

Weitere Infos / Bewerbung:

www.fsjkultur.de

Freiwilliges Soziales Jahr - Sport

Dort kannst du's zum Beispiel machen:
Im Verein, in Sporteinrichtungen mit Kinder- und Jugendfreizeitangeboten, im Sportverein, in Sport-Bildungsstätten.

Das machst du:
Du organisierst sportliche Events und Freizeitangebote; du betreust und führst Kinder und Jugendliche bei Sportveranstaltungen.

Weitere Infos / Bewerbung:

www.freiwilligendienste-im-sport.de

Freiwilliges Ökologisches Jahr

Dort kannst du's zum Beispiel machen:
In der ökologischen Landwirtschaft, im Tierschutzreservat, im Naturschutzzentrum, im Nationalpark, in ökologischen Bildungsstätten, im Umweltamt.

Das machst du:
Du versorgst Tiere, bewirtschaftest Felder, baust Nistkästen, legst Biotope an, machst Innendienst für die Umwelt oder kümmerst dich um die Landwirtschaftspflege.

Weitere Infos / Bewerbung:

www.foej.de

Zugangsvoraussetzungen für Freiwillige Jahre

Wer kann es machen?
Jeder, der die Schulpflicht erfüllt hat, über 16 und unter 27 Jahre alt ist.

Wie lang dauert's?
Mindestens 6 Monate. Die Dienstzeit kann auch in Blöcken und im In- und Ausland geleistet werden.

Was verdienst du?
Du bekommst ein Taschengeld. Der Träger des Freiwilligen Jahres zahlt deine Sozialversicherungen.

Wann bewerben?
Bewirb dich am besten schon 1 Jahr vorher. Sonst bekommst du womöglich keine Stelle mehr ab.

Bundesfreiwilligendienst

Dort kannst du’s zum Beispiel machen:
In Schulen, in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, in Erholungsheimen, in Selbsthilfegruppen, in Museen, im Zivil- und Katastrophenschutz, in Umweltschutzverbänden, in Einrichtungen mit Flüchtlingsbezug oder in Sportvereinen.

Das machst du:
Du führst praktische Hilfstätigkeiten je nach der gewählten Einsatzstelle aus, z.B. Betreuung oder organisatorische Aufgaben.

Weitere Infos / Bewerbung:

Bundesfreiwilligendienst

Zugangsvoraussetzungen für den Bundesfreiwilligendienst

Wer kann es machen?
Jeder, der die Schulpflicht erfüllt hat. Ab 27 Jahren kann der Dienst in Teilzeit absolviert werden.

 

Wie lang dauert's?
In der Regel zwölf zusammenhängende Monate - mindestens jedoch sechs und höchstens 18 Monate.

 

Was verdienst du?
Dir steht ein Taschengeld zu. Den konkreten Betrag vereinbarst du mit der Einsatzstelle. Es gibt Höchstgrenzen für das Taschengeld, die jährlich neu angepasst werden. Der Träger des Freiwilligen Jahres zahlt deine Sozialversicherungen.

 

Wann bewerben?
Die Bewerbungsfristen sind je nach Einsatzstelle unterschiedlich. Informiere dich in jedem Fall frühzeitig, damit du sicher eine Stelle erhältst.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 2.7 von 5. 33 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 07.12.2015
Berufe Entdecker
BWT