Bericht: Wie entwickle ich einen Plan B?

Alternativen zum Wunschberuf finden

Nicht immer klappt es mit einem Ausbildungsplatz im Wunschberuf. Aber oft gibt es ähnliche Ausbildungen. Prüfe deine Stärken und Interessen und informiere dich über passende Alternativen.

Ein Mann liest Kindern aus einem Buch vor.

Auch wenn du weißt, welche Ausbildung du machen möchtest:

  • Informiere dich, welchen Schulabschluss du benötigst. Fehlt dir der passende Abschluss, suche dir berufliche Alternativen.
  • Finde heraus, wie die Zukunftsaussichten für deinen Wunschberuf sind.
  • Suche nach Ausbildungsstellen und Schulen in der Umgebung in der JOBBÖRSE und KURSNET.

So findest du Alternativen:

In vielen Fällen gibt es Berufe, die deinem Wunschberuf ähnlich sind. Mithilfe von BERUFENET kannst du danach suchen:


www.BERUFENET.de » Kategorie/Ausbildung » Alternativen » Ähnliche Ausbildungen.


Berufliche Alternativen in deiner Region findest du online bei planet-beruf.de regional. Hier gibt es zudem Informationen über weiterführende Schulen oder Bildungsgänge in deiner Nähe, falls du einen Schulabschluss nachholen möchtest.

Ausbildungen passend zu deinen Stärken

Eine junge Frau schaut auf ein Tablet.
Unter planet-beruf.de findest du viele nützliche Tipps und Tools.

Finde mit Hilfe von BERUFE-Universum deine Stärken und beruflichen Interessen heraus, um noch mehr Berufe kennenzulernen. Überlege dir z.B., welche Stärken in deinen Hobbys gefragt sind und erfahre, ob es dazu passende Berufe gibt.

Nachdem du vier Stationen durchlaufen hast, erhältst du eine Liste mit passenden Berufen und Alternativen.

Für die Ausbildung umziehen

Falls du keinen passenden Ausbildungsplatz in deiner Nähe findest, weite deine Suche aus. Damit erhöhst du deine Chancen. Ob du finanzielle Unterstützung bekommst, darüber informiert dich deine Berufsberatung.

Zwischenzeit überbrücken

Eine junge Frau hilft einem älteren Mann einen Apfel zu schneiden.
Freiwilligendienste, wie beispielsweise ein Freiwilliges Soziales Jahr, ermöglichen es dir unter anderem Pflegeberufe kennenzulernen.

Wenn deine Suche nach einer Ausbildung erfolglos bleibt, kannst du die Zeit nach der Schule sinnvoll ausfüllen, etwa durch:

  • Praktika
  • Freiwilligendienste wie Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) oder Bundesfreiwilligendienst (BFD)
  • Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB): Hier lernst du durch Praktika verschiedene Berufe kennen.

Übrigens: Die Berufsberatung der Bundesagentur für Arbeit unterstützt dich gerne.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.2 von 5. 5 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 09.01.2019