Teamarbeit ist Übungssache

Zusammen viel erreichen

Wenn alle an einem Strang ziehen, kann es sehr effektiv sein, im Team zu arbeiten. Aber: Ein Team ist man nicht einfach so. Oft braucht es Zeit, bis aus einer Gruppe Einzelner ein gut eingespieltes Team wird. Teamarbeit ist Übungssache.

Kinder tragen Tulpen.
Dr. Clemens Hackenberg
Die Schüler/innen der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm zeigen Initiative bei der Aktion "Tulpen für Brot".
Karatelehrerin mit Kindern
Bei Freiwilligendiensten im Sport sind nicht nur sportliche Fähigkeiten, sondern auch Teamgeist wichtig.

In der Schule wird nicht nur im Unterricht die Arbeit im Team trainiert. Auch in AGs, z.B. zur Organisation von Schulfesten, zur Gestaltung des Schulgartens oder bei der Mitarbeit in der Schülermitverantwortung (SMV) kann man Teamarbeit praktisch erproben. Teamfähig ist man nämlich nicht von heute auf morgen. Man muss lernen, sich abzustimmen, gemeinsam zu entscheiden und Verantwortung für das gemeinsame Arbeitsergebnis zu übernehmen. Jedes Teammitglied bringt dabei seine Stärken ein und trägt aktiv zur Lösung der gemeinsamen Aufgaben bei.

Das berichten die beiden Neuntklässler Philipp (15) und Jasmin (14) aus der Kaiser-Lothar-Realschule plus Prüm:

"Wir waren beide in der Schulgarten AG. Unser Lehrer hat uns immer eine Aufgabe gegeben, beispielsweise Laub zu rechen. Dann haben wir uns zusammen überlegt, wie wir die Arbeit am besten aufteilen. Wir hatten nämlich keinen Chef. Da waren welche unter uns, die hatten einen sogenannten grünen Daumen. Die haben dann bestimmte Sachen gemacht. Andere, die etwas anderes gut konnten, haben dann das gemacht. Das sah z.B. so aus, dass die einen Rasen gemäht und die anderen Blumenzwiebeln gesetzt haben.

Etwas Besonderes war die Teilnahme an der bundesweiten Aktion 'Tulpen für Brot'. Dabei werden selbst gepflanzte und geerntete Tulpen für einen guten Zweck verkauft. Wir haben uns in kleinen Teams überlegt, wie wir am besten Werbung für diese Aktion machen können. Am Ende sind wir zu dritt bei uns in Prüm herumgegangen, haben Menschen angesprochen und die Tulpen für 70 ct pro Stück verkauft. Damit wurden dann die Welthungerhilfe, die Kinderkrebshilfe und ein Schulprojekt in Peru unterstützt."

Sport fördert Teamfähigkeit

Freiwilligendienste im Sport, z.B. das Freiwillige Soziale Jahr im Sport (FSJ) oder der Bundesfreiwilligendienst im Sport (BFD) sind eine gute Möglichkeit, in der Zeit zwischen Schulabschluss und Ausbildungsbeginn Teamfähigkeit zu trainieren.

Weitere Infos dazu findest du unter www.freiwilligendienste-im-sport.de.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.5 von 5. 6 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 02.05.2018
Berufe Entdecker
BWT

Download

Den gesamten Beitrag aus "Berufswahlmagazin 02/18" als PDF-Datei herunterladen:

Zusammen viel erreichen