Bericht: Ein soziales Praktikum absolvieren

In soziale Berufe schnuppern

Wenn du dich für die Arbeit im Bereich Erziehung, Betreuung oder Pflege interessierst, nutze doch dein Schülerpraktikum dafür. Hier hast du viele Auswahlmöglichkeiten und kannst überprüfen, ob dir die Arbeit im sozialen Bereich liegt.

Ein Erzieher läuft zusammen mit vier Kindern über eine Wiese.
Das Entdecken der Natur ist für die Kinder ein großer Spaß.

Welche Einrichtungen gibt es?

Ein Erzieher und fünf Kinder stehen draußen auf einem Klettergerüst.
Kinder toben sich beim Spielen im Freien aus.

Wenn du mit Kindern arbeiten möchtest, kannst du in Kinderkrippen die Arbeit mit den ganz kleinen Kindern unter drei Jahren kennenlernen. In Kindergärten werden drei- bis sechsjährige Kinder betreut und im Kinderhort sind es Grundschulkinder. Dabei lernst du die Arbeit von Sozialpädagogischen Assistenten und Assistentinnen bzw. Kinderpflegern/Kinderpflegerinnen oder Erziehern/Erzieherinnen kennen.

Dich interessiert der pflegerische Bereich? In Krankenhäusern erhältst du einen Einblick in die Arbeit von Gesundheits- und Krankenpflegern/Gesundheits- und Krankenpflegerinnen. In Altenheimen schaust du Altenpflegern und Altenpflegerinnen über die Schulter.

Praktikumsplatz finden

Um eine passende Einrichtung für dich zu finden, kannst du dich in deiner Umgebung umsehen. Welche Kinderbetreuungsstätten gibt es in deiner Nähe? An welchen sozialen Einrichtungen kommst du auf deinem täglichen Schulweg vorbei? Schau doch einfach mal rein und erkundige dich persönlich, ob sie einen Praktikumsplatz anbieten. Natürlich kannst du auch dort anrufen.

Vielleicht hast du aber auch jemanden im Verwandten- oder Bekanntenkreis, der oder die in einer sozialen Einrichtung arbeitet. Sie können dir dann vielleicht einen Praktikumsplatz vermitteln.

Ist die Arbeit in einer sozialen Einrichtung etwas für dich?

Das Foto eines Bällebads mit bemalten Wänden
Bei der Arbeit mit Kindern ist viel Bewegung und Spaß angesagt.

Mit einem Praktikum erhältst du einen wertvollen Einblick in einen Beruf. Es ist immer gut, vorher zu wissen, ob einem die Arbeit in einem Wunschberuf liegt. Gib aber nicht zu früh auf. Wenn dir die Arbeit in einer Kinderkrippe nicht gefällt, kann es immer noch sein, dass dir die Arbeit mit älteren Kindern im Kindergarten oder -hort Spaß macht. Es ist also sinnvoll, nicht nur ein einziges Praktikum zu absolvieren, sondern in mehrere soziale Einrichtungen zu schnuppern.

Vielleicht ist auch die Teilnahme an einer Sozial-AG (wenn es sie an deiner Schule gibt) etwas für dich. Hier hast du die Möglichkeit, über einen längeren Zeitraum hinweg in deiner Freizeit einen Einblick in soziale Einrichtungen zu erhalten.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 1 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 23.01.2019