Bericht: Welche Kompetenzen brauchst du für Medienberufe?

Anforderungen an Medien-Azubis

Medien sind überall - Internet, Kino, Fernsehfilme, Nachrichten, Werbung, Videos, Zeitschriften und Radiosendungen. Wer sie gerne nutzt, kann sich auch vorstellen, das zum Beruf zu machen. Lies hier, welche Voraussetzungen du dafür mitbringen solltest.

Zwei Hände auf einer Laptoptastatur
Medienberufe bieten eine gute Perspektive für alle, die sich für eine Ausbildung im kreativen Bereich interessieren.

Kreativität & Co.

Das Spektrum der Medienberufe ist so vielfältig wie in kaum einer anderen Branche. Es schließt handwerkliche und technische ebenso wie kaufmännische und künstlerische Berufe mit ein. Spaß an kreativer Arbeit und das Entwickeln eigener Ideen, um etwas Neues zu schaffen, gehören zu fast allen Berufen in diesem Berufsfeld dazu. Unabhängig von den einzelnen Berufen werden von Auszubildenden immer auch soziale Kompetenzen wie Durchhaltevermögen, Verantwortungsbereitschaft oder gute Umgangsformen erwartet.

Räumliches Denken und technisches Verständnis

Darüber hinaus sind je nach Beruf weitere Voraussetzungen wichtig. Für Mediengestalter/innen beispielsweise spielt räumliches Vorstellungsvermögen eine große Rolle, wenn sie Gestaltungsentwürfe anfertigen. Diese Fähigkeit lässt sich besonders gut im Geometrieunterricht trainieren. Medientechnologinnen und Medientechnologen, die Druckmaschinen warten, sollten technisches Verständnis besitzen. Diese Fähigkeit lässt sich gut in Alltagssituationen, in denen Geräte, Werkzeuge oder andere technische Gegenstände genutzt werden, einüben.

Rechenfertigkeiten und Kundenorientierung

Kaufmännisch ausgerichtete Medienberufe wie z.B. Kaufmann/-frau für audiovisuelle Medien erfordern ein Faible für verwaltende Aufgaben, PC-Arbeiten sowie ein gutes Zahlenverständnis für das Abrechnen von Honoraren und Lizenzen. Letzteres lässt sich vor allem durch das Lösen vieler Rechenaufgaben verbessern. Eine wichtige Kompetenz stellt auch die Kunden- und Serviceorientierung dar. Sie ist für Mediengestalter/innen Digital und Print bei der Gestaltung und Herstellung von Medienprodukten gefragt. Gruppen- und Rollenspiele sind eine gute Methode, diese Kompetenz zu trainieren.

Texte lesen und schreiben können

Junge Frau sitzt am Schreibtisch und schreibt.
Ob im Web, bei der Presse, Radio oder TV, ohne das Lesen und Schreiben von Texten ist die Medienwelt kaum denkbar.

Textverständnis und schriftliches Ausdrucksvermögen wiederum spielen für Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste eine wichtige Rolle im Berufsalltag, um den Schriftverkehr zu erledigen und Rechercheergebnisse auszuwerten. Lese- und Schreibübungen helfen dabei, sicherer im Umgang mit Texten zu werden.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.0 von 5. 2 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 11.01.2017
Berufe Entdecker
BWT

Mehr Infos

Übersicht über die Berufe im Berufsfeld Medien

Interview: Bewerbung für Medienberufe