Interview: Ehrenamt und Bewerbung

Freiwilliges Engagement - ein Pluspunkt in der Bewerbung

"Manchmal ist ein Ehrenamt das i-Tüpfelchen in einer Bewerbung", weiß Ertan Günther. Als Personalverantwortlicher bei der Siemens AG kümmert er sich um die Bewerber/innen. Hier verrät er, was ein Ehrenamt über jemanden aussagen kann.

Ein Mädchen verschickt eine Bewerbungsmappe.
Ehrenamtliches Engagement wird im Lebenslauf im Abschnitt "Praktische Erfahrungen" aufgeführt.
Porträt von Ertan Günther.
Siemens AG
Ertan Günther ist Personalverantwortlicher bei Siemens. Er erklärt, warum Ehrenamt im Lebenslauf manchmal entscheidend ist.

planet-beruf.de: Inwiefern beeinflusst Sie die Angabe von ehrenamtlichen Tätigkeiten bei schriftlichen Bewerbungen?

Ertan Günther: Grundsätzlich finde ich die Angabe von freiwilligen Tätigkeiten im Lebenslauf interessant. In unserem Unternehmen suchen wir Personen, die nicht nur an sich, sondern auch an andere denken. Ein Ehrenamt zeigt, dass der/die Bewerber/in sich in die Gesellschaft einbringen möchte. Wenn zwei Bewerber/innen fachlich ähnlich viel mitbringen, kann ein Ehrenamt das entscheidende i-Tüpfelchen sein.

planet-beruf.de: Wie kann man sein Ehrenamt sinnvoll in das Vorstellungsgespräch einbinden?

Ertan Günther: Zu Beginn eines Bewerbungsgesprächs soll sich der/die Bewerber/in meist kurz vorstellen und seinen/ihren beruflichen Werdegang beschreiben. Hier kann man sein freiwilliges Engagement gut anbringen. Man kann ein Ehrenamt aber auch später ins Gespräch einflechten, wenn es um konkrete Themen geht, z.B. Erfahrung im organisatorischen Bereich.

planet-beruf.de: Welche Vorteile bringen ehrenamtliche Tätigkeiten?

Ertan Günther: Oft werden dort Fähigkeiten erlernt, die auch für unser Unternehmen wichtig sind, beispielsweise Verantwortungsbewusstsein oder Kundenorientierung. Egal, ob jemand in der Suppenküche ausgeholfen oder als Kassenwart im Verein gearbeitet hat, alle Bereiche können interessant sein.

planet-beruf.de: Welche Ehrenämter kommen gut an?

Ertan Günther: Ich finde es besonders spannend, wenn jemand Interessen aus einem fachfremden Bereich mitbringt. Am wichtigsten ist jedoch, dass ich gewisse Soft Skills erkennen kann. Es kommt nicht immer auf Bestnoten an. Eine 3 ist auch in Ordnung, wenn jemand teamfähig und rücksichtsvoll ist.

Ehrenamtliche Tätigkeiten in der Bewerbung

Wenn du dich ehrenamtlich engagierst, darfst du das auch im Lebenslauf erwähnen. Du kannst dein Ehrenamt im Abschnitt "Praktische Erfahrungen" aufführen. Dieser folgt direkt auf deine persönlichen Daten. Auf die linke Seite schreibst du den Zeitraum, in dem du dich engagiert hast. Rechts steht der Verein oder die Institution, für den oder die du gearbeitet hast. Bitte deinen Verein oder die Institution um eine schriftliche Bestätigung deines Engagements. So kannst du nachweisen, dass deine Angaben stimmen. Außerdem erfährt der Arbeitgeber noch genauer, welche Aufgaben du übernommen hast. Dieses Zeugnis gehört zu den Anlagen in der Bewerbungsmappe.

Was sind meine Stärken?

Überlege dir: Welche Erfahrungen hast du in deinem Ehrenamt gesammelt? Was hast du dabei gelernt? Diese Fragen helfen dir später im Vorstellungsgespräch. Wenn du deine Stärken beschreibst, kannst du so deine Aussagen belegen. Steht dein Ehrenamt in direktem Zusammenhang mit dem Beruf, auf den du dich bewirbst, kannst du es zusätzlich im Anschreiben erwähnen. Zum Beispiel, wenn du Notfallsanitäter/in werden möchtest und bereits als Schulsanitäter/in gearbeitet hast.

Weniger ist mehr!

Besonders, wenn du noch nicht so viel Berufserfahrung hast, zeigen freiwillige Tätigkeiten, dass du mehr mitbringst als bloßes Schulwissen. Gib aber nur Tätigkeiten an, die du wirklich gemacht hast. Wenn du im Vorstellungsgespräch dazu gefragt wirst, fällt es schnell auf, wenn etwas nicht stimmt. Zu viele Ehrenämter können unübersichtlich wirken. Lass lieber etwas weg und konzentriere dich auf die wichtigen Punkte:

  • Passt das Ehrenamt zum Beruf?
  • Wie lange hat dein Einsatz gedauert? (Hast du z.B. nur an einem Nachmittag Kuchen verkauft oder jeden Monat?)
  • Welche Stärken bringst du durch dein Ehrenamt mit?
  • Zeigt es noch eine andere Seite von dir?

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.6 von 5. 8 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 08.11.2017
Berufe Entdecker
BWT

Download

Den gesamten Beitrag aus BWM 4/17 als PDF herunterladen:

Interview: Ehrenamt und Bewerbung