Tipps: Verhalten im Netz und in sozialen Medien

Soziale Netzwerke und Bewerbung - worauf muss ich achten?

Heutzutage können sich Personalchefs schon vor dem Vorstellungsgespräch ein Bild von dir machen. Dafür durchsuchen sie die sozialen Netzwerke nach deinen Profilen. Deshalb solltest du vorsichtig sein, was du ins Internet stellst.

Eine junge Frau hält ein Handy in der Hand, um ein Foto von sich zu machen.
Wenn du Schnappschüsse ins Internet hochlädst, solltest du darauf achten, wer sie in deinen sozialen Netzwerken sehen kann.

Recherchen in Online-Profilen üblich

Drei Mädchen sehen sich etwas auf einem Handy an und lachen.

Laut einer Studie des Branchenverbands der deutschen Informations- und Telekommunikationsbranche (Bitkom) werden in jedem zweiten Unternehmen die Profile der Bewerber/innen auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter oder Instagram überprüft. Dabei entscheidet sich mehr als jeder siebte Personalverantwortliche aufgrund eines Online-Checks, eine/n Bewerber/in nicht zum Vorstellungsgespräch einzuladen.

Tipp: Sorge dafür, dass deine privaten Profile in den genannten Netzwerken auch nur für deinen privaten Freundeskreis sichtbar sind. Hilfestellungen, wie du deine Privatsphäre-Einstellungen entsprechend anpasst, findest du im Netz.

Worauf wird geachtet?

Im Fokus der Personalverantwortlichen stehen vor allem die Meinungsäußerungen im Netz von Bewerberinnen und Bewerbern sowie die Rechtschreibung der Beiträge. Bei Bildern solltest du darauf achten, keine hochzuladen, die z.B. übertriebenen Alkoholkonsum darstellen.

Selbstkontrolle ist wichtig

Du kannst ruhig einmal versuchen, dich selbst im Internet zu suchen. Gib dafür deinen vollständigen Namen in das Suchfeld deiner Suchmaschine ein. Falls du dich nicht sofort findest, kannst du noch weitere Details wie deinen Wohnort, dein Geburtsdatum oder Ähnliches ergänzen. Klicke dich ruhig durch mehrere Seiten, um zu einem Ergebnis zu kommen.

Wie wird man unerwünschte Daten über sich im Internet wieder los?

Peinliche Fotos und Kommentare oder verräterische Links mit Markierungen von dir auf deinen Profilen in den sozialen Netzwerken kannst du in der Regel einfach selbst entfernen. Bei anderen Seitenbetreibern reicht es häufig aus, diese zu kontaktieren und um Löschung der Daten zu bitten. Ihre Kontaktdaten findest du im jeweiligen Impressum der Seite.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.3 von 5. 3 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 19.09.2018
Berufe Entdecker
BWT

Download

Den gesamten Beitrag aus "Berufswahlmagazin 03/18" als PDF-Datei herunterladen:

Tipps: Verhalten im Netz und sozialen Medien