Statements: Soziale Berufe 2016

Mein sozialer Beruf

Daniel und Erik erlernen einen sozialen Beruf. planet-beruf.de haben sie verraten, welche Erfahrungen sie bereits gemacht haben und welche Stärken und Kenntnisse ihr Beruf fordert.

Ein Ergotherapeut hilft einem Jungen beim Essen.
Viele Menschen brauchen im Alltag Unterstützung – Fachkräfte wie Daniel und Erik stehen ihnen zur Seite.

Daniel, angehender Ergotherapeut an der Berufsfachschule für Ergotherapie (Gemeinnützige Gesellschaft für soziale Dienste) in Nürnberg:

Ich habe mich für den Beruf entschieden, weil …

… ich anderen Menschen in ihrem Leben helfen und sie unterstützen möchte. Für mich ist diese Tätigkeit mehr als nur ein Beruf, mit dem ich meinen Lebensunterhalt bestreiten kann.

 

Diese Erfahrungen habe ich als Mann in meinem Beruf gemacht:

Insgesamt habe ich gute Erfahrungen gemacht. Ich kann von Frauen und Frauen können von mir als Mann lernen. Vor meinen Klienten muss ich meine Kenntnisse oft erst einmal unter Beweis stellen, z.B. wenn es ums Kochen geht. Manchmal gelten hier noch die klassischen Rollenbilder.

 

An einem normalen Arbeitstag …

… tausche ich mich mit anderen Fachkräften aus, spreche ich Termine ab, führe im Praktikum Erstgespräche oder Therapieeinheiten durch. Ich dokumentiere und werte auch die erzielten Ergebnisse aus.

 

Diese Stärken und Kenntnisse sollten Ergotherapeuten haben:

Freundlichkeit, Geduld und Gelassenheit. Außerdem muss ich Ruhe ausstrahlen. Unruhe würde sich negativ auf die Therapie auswirken. Auch Kenntnisse über alltägliche Aufgaben muss ich mitbringen. Den Alltag zu bewältigen, müssen meine Klienten und Klientinnen oft neu lernen.

Erik, angehende Fachkraft für Pflegeassistenz am Regionalen Berufsbildungszentrum Bad Segeberg:

Ich habe mich für den Beruf entschieden, weil …

… es eine ideale Möglichkeit ist, in den Bereich "Pflege" einzusteigen. Außerdem erwerbe ich parallel zur Ausbildung den Realschulabschluss.

 

Diese Erfahrungen habe ich als Mann in meinem Beruf gemacht:

Frauen sind in der Überzahl. Ich denke, dass bei der Arbeit der Unterschied zwischen Mann und Frau nicht sehr groß ist. Durch meine Praktika sammle ich sehr viel Erfahrung sowie Tipps und Tricks, was mir später für die "selbstständige" Arbeit hilft.

 

An einem normalen Arbeitstag …

... geht es um den zu pflegenden Menschen. Im Praktikum spielen Hygiene, Umgang mit dem Patienten/Bewohner, Gestaltung von Mahlzeiten und organisatorische Maßnahmen eine große Rolle.

 

Diese Stärken und Kenntnisse sollten Fachkräfte für Pflegeassistenz haben:

Freundlichkeit im Umgang mit Menschen und Humor gehören dazu, ebenso eine gewisse Ernsthaftigkeit und Respekt gegenüber den Patienten/Bewohnern.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.8 von 5. 26 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 27.01.2016
Berufe Entdecker
BWT

Download

Den gesamten Beitrag aus "MINT/SOZIAL for you, Ausgabe 2016" als PDF-Datei herunterladen:

Mein sozialer Beruf