Reportage: Freiwillige im Porträt

Das Gesicht zur helfenden Hand

Raju ist beim Technischen Hilfswerk (THW) in Kiel. Er gehört zur Fachgruppe Ölschaden, hilft in der Jugendarbeit und bei der Grundausbildung. Seit 2009 ist er bereits dabei!

Drei Leute von der Feuerwehr beim Einsatz
THW und freiwillige Feuerwehr: Deine tolle Möglichkeit für brenzlige Situationen und technisches Geschick!
Raju im Einsatz auf dem Wasser
privat
Raju beseitigt mit dem Technischen Hilfswerk in Kiel Ölschäden.

"Klar kostet es etwas mehr Zeit als andere Hobbys, aber es ist sowas wie meine Berufung. Ich habe jeden Dienstagabend Dienst, dann kommen am Wochenende noch ab und an Übungen dazu oder Zwischentage, für Lehrgänge oder Aushilfe beim Jugenddienst. Zum Beispiel als Betreuer mit zu einem Zeltlager fahren.

Für die Fachgruppe Ölschaden habe ich mich entschieden, weil ich gerne draußen und auf dem Wasser bin. 2016 hatten wir mal einen größeren Einsatz. Jemandem ist beim Abpumpen aus dem Tank vom Schiff der Schlauch gerissen und das Öl ist ins Hafenbecken gelaufen. Die Feuerwehr hat das nicht unter Kontrolle gebracht, dann sind wir gekommen. Es fühlt sich einfach gut an, anderen in Extremsituationen zu helfen."

Kurzcheck: Engagement, wo geht das?

In der Schule

Dort kannst du z.B. als Streitschlichter/in aushelfen. Aber auch die Funktion als Klassensprecher/in oder Schülersprecher/in ist zusätzliche Verantwortung. Manchmal gibt es auch einen Schulsanitätsdienst.

Frag doch mal an deiner Schule nach, wo du dich überall engagieren könntest!

 

In öffentlichen Einrichtungen

Die freiwillige Feuerwehr ist immer auf der Suche nach helfenden Händen und du wärst bereits gut vorbereitet, falls du eine Ausbildung zum/zur Werkfeuerwehrmann/-frau anstrebst.

Krankenhäuser und Pflegeheime freuen sich, wenn du vorbeikommst um zu helfen. Du kannst den Clown für Kinder spielen oder ihnen etwas vorlesen. Bewohner/innen eines Pflegeheims freuen sich über einen Spaziergang oder jemanden zum Reden.

 

In Vereinen

Mit Spaß am Sport könntest du zur Wasserwacht gehen oder andere Jugendliche und Kinder im Sportverein trainieren. Die Vereine freuen sich aber auch über die Organisation von Sportfesten oder Wettkämpfen.

In Naturschutzorganisationen kannst du dich für Tiere und Umwelt einsetzen.

Es gibt Verzeichnisse, in denen sämtliche Vereine eingetragen sind. Dort kannst du auch in deiner Stadt nachschauen.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.5 von 5. 11 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 02.11.2017