Job inside: Tierwirt/in - Rinderhaltung

"Die Begeisterung fürs Tier muss da sein!"

Für Lukas (20) war klar: Er möchte mit Tieren arbeiten. Jetzt macht er eine Ausbildung zum Tierwirt. Seine Aufgaben sind z.B. Melken oder Stall ausmisten. Hier erzählt er, was ihm an seinem Beruf besonders gefällt.

Interviewpartner Lukas hält eine Kuh am Halfter.
RBB Rinderproduktion Berlin-Brandenburg
Lukas präsentiert einen seiner Schützlinge.
Eine Kuh steht in ihrer Box im Stall.
Der Umgang mit den Tieren steht bei Tierwirten und Tierwirtinnen im Mittelpunkt.

planet-beruf.de: Wie bist du darauf gekommen, eine Ausbildung zum Tierwirt zu machen?
Lukas: Tiere waren schon immer meine Leidenschaft. Meine Eltern betreiben eine kleine Landwirtschaft, wo ich schon früh mit Kühen und Pferden in Kontakt kam. Ich reite auch sehr gerne. Ich wollte eigentlich Tierarzt werden, aber dafür haben meine Noten vorerst nicht gereicht.
planet-beruf.de: Wie hast du deinen Ausbildungsbetrieb gefunden?
Lukas: Ich war auf der Suche nach Ausbildungsplätzen, die mit Tier- oder Landwirtschaft zu tun haben. Da habe ich die Anzeige der RBB Rinderproduktion Berlin-Brandenburg in einer Zeitung entdeckt. Beim Vorstellungsgespräch hat die Chemie sofort gestimmt.

Eine Tierwirtin stellt die Melkmaschine für die Kühe ein.
Melken gehört zu den Grundaufgaben eines/einer Tierwirt/in in der Rinderhaltung.

planet-beruf.de: Wie sieht ein typischer Arbeitstag für dich aus?
Lukas: Das ist in jeder Schicht verschieden. Zum Beispiel füttere ich die Rinder oder miste den Stall aus. Mein Betrieb ist vor allem für die Rinderzucht zuständig. Dort arbeite ich z.B. in der Besamungsstation, wo das Sperma der Bullen gewonnen und eingefroren wird. Ich werde aber auch in anderen Betrieben eingesetzt, wo ich z.B. die Melkmaschinen bediene und anschließend reinige.
planet-beruf.de: Was macht dir an deiner Ausbildung am meisten Spaß?
Lukas: Der Umgang mit den Tieren. Ich helfe manchmal bei der Geburt und kümmere mich um die Erstversorgung der Kälber. Am schönsten ist es, wenn gerade ein Kalb auf die Welt gekommen ist.
planet-beruf.de: Welche Stärken benötigst du in deinem Beruf?
Lukas: Man sollte eine Leidenschaft für Tiere mitbringen und keine allzu große Angst vor ihnen haben. Außerdem sollte man körperlich belastbar sein.
planet-beruf.de: Was hast du nach der Ausbildung vor?
Lukas: Nach meiner Ausbildung möchte ich mit meinem Studium der Tiermedizin anfangen.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.1 von 5. 7 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 02.06.2017