Job inside: Fachinformatiker/in - Systemintegration

Mit kühlem Kopf am Computer

Stefan arbeitet gerne mit Computern und hat sich deshalb vor fast drei Jahren für eine IT-Ausbildung bei NEW YORKER entschieden. Inzwischen steht er kurz vor der Abschlussprüfung zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration.

Kontrolle eines Servers
Fachinformatiker/innen lernen auch das Innere eines Computers kennen.

planet-beruf.de: Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei dir aus?

Stefan: Am Morgen beantworte ich meine E-Mails und plane meinen Tagesablauf, z.B. Meetings oder andere Termine. Über den Tag bearbeite ich auftretende Störungen, arbeite an Projekten oder erledige Serviceanfragen. Während der Ausbildung lerne ich die unterschiedlichen Abteilungen innerhalb der IT kennen, in denen ich die Aufgaben und den Einsatzbereich erklärt bekomme und dann voll mit eingespannt werde.

planet-beruf.de: Welche Aufgaben machen dir am meisten Spaß?

Stefan: Ich arbeite gerne an der Neueinführung von Systemen mit, da ich dort einen Einblick von der Planung bis hin zur Nutzung erhalte und dabei die neuesten Technologien kennenlerne.

Porträt von Stefan
Privat
Stefan befindet sich im dritten Ausbildungsjahr zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration.

planet-beruf.de: Welche Stärken sind in deinem Beruf wichtig?

Stefan: Wichtig ist es, einen kühlen Kopf zu bewahren, wenn z.B. eine Störung auftritt, und nicht zu verzweifeln. Zusätzlich ist es für mich wichtig, gut organisiert zu sein, damit ich keine Aufgabe vergesse und alles zeitgerecht erledige.

planet-beruf.de: Stehst auch du manchmal vor einem unlösbaren Computerproblem?

Stefan: Probleme, die scheinbar unlösbar sind, bespreche ich mit dem Team, um zusammen die Problematik zu betrachten und weitere Lösungsansätze zu erhalten.

planet-beruf.de: Was sind deine Pläne nach Abschluss deiner Ausbildung?

Stefan: Nach meiner Ausbildung werde ich ein duales Studium der Wirtschaftsinformatik bei NEW YORKER beginnen.

Das Wichtigste zum Beruf in Kürze

Tätigkeiten: Fachinformatiker/innen der Fachrichtung Systemintegration sind für die IT-Systeme z.B. in Unternehmen verantwortlich. Sie beraten u.a. die Benutzer/innen und beheben auftretende Fehler.

Ausbildungsform: Der Beruf wird dual in Betrieb und Berufsschule ausgebildet.

Dauer: Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Zugangsvoraussetzungen: Rechtlich ist keine bestimmte Vorbildung vorgeschrieben. Die meisten Ausbildungsanfänger/innen verfügen über die Hochschulreife.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 3.7 von 5. 21 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 04.03.2015
Berufe Entdecker
BWT

Mehr Infos

Berufe von A bis Z:

Fachinformatiker/in