Job inside: Elektroanlagenmonteur/in

Mit Konzentration und handwerklichem Geschick

Bis Gabi auf die Ausbildung als Elektroanlagenmonteurin kam, hat sie sich gut informiert, denn sie hat bei der Berufswahl nichts dem Zufall überlassen. Jetzt ist sie im dritten Ausbildungsjahr bei der Wolf GmbH in Mainburg und sehr zufrieden.

Ein junger Mann bei der Arbeit an einem Schaltschrank.
Geschick benötigst du, um z.B. Geräte der Schalt-, Steuer- und Verteilungstechnik zusammenzubauen.

Vieles ausprobiert

Gabi blickt auf ihren Berufswahlprozess zurück: "Während meiner Schulzeit wusste ich lange nicht, was ich beruflich machen möchte. Mir war es wichtig, körperlich tätig zu sein und nicht nur im Büro zu sitzen." Gabi hat sich daher viel im Internet informiert und Praktika in so unterschiedlichen Berufen wie Elektronikerin, Hotelfachfrau, Kraftfahrzeugmechatronikerin, Fertigungsmechanikerin und Erzieherin absolviert.

Der Bereich "Elektronik" hat ihr am besten gefallen. Um sich besser auf eine Ausbildung im technischen Bereich vorzubereiten, ist sie in der 10. Klasse auf den mathematisch-technisch-naturwissenschaftlichen Zweig ihrer Realschule gewechselt.

Über ihre Schule fand Gabi auch ihren Ausbildungsbetrieb. Dort hat sie am Girls’Day teilgenommen und ein weiteres Praktikum in ihrem jetzigen Ausbildungsberuf als Elektroanlagenmonteurin absolviert. "Diese Ausbildung hat am besten zu meinen Interessen und zu meiner schulischen Vorbildung gepasst. Andere Elektroberufe, z.B. Elektronikerin für Betriebstechnik, sind breiter angelegt und man muss zusätzlichen Stoff bewältigen", erläutert die 19-Jährige.

Porträt von Gabi
Privat
Von wegen typischer Männerberuf: Gabi macht eine Ausbildung zur Elektro-anlagenmonteurin.

Für Wärme oder Kälte sorgen

Gabis Ausbildungsbetrieb stellt Systeme aus den Bereichen Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Solartechnik her. Während ihrer Ausbildung durchläuft Gabi die einzelnen Abteilungen. Dort lernt sie das Montieren von Bauteilen oder das Verdrahten von Schaltschränken. Außerdem besuchen die Auszubildenden verschiedene Lehrgänge, z.B. einen Metallgrundkurs oder Seminare zu Themen wie Automatisierungstechnik oder Arbeitssicherheit.

Damit am Ende ein funktionstüchtiges System steht, arbeiten unterschiedliche Fachkräfte zusammen. "Bei einem Klimagerät verläuft es so, dass der Aufbau von Mechanikern und Mechanikerinnen erledigt wird. Der Einbau der elektrischen Bauteile oder die Verlegung der Ventilatoren erfolgt dann von uns Elektroanlagenmonteuren",erläutert Gabi.

Kleinste Bauteile an der richtigen Stelle

In ihrem Beruf ist eine ruhige Hand gefragt: "Zum Beispiel ist die Arbeit bei den Schaltschränken ziemlich knifflig, weil man wenig Platz hat. Es ist eine Herausforderung, die kleinen Adern und Klemmen hineinzubekommen", meint Gabi. "Dabei ist es wichtig, dass man immer konzentriert bleibt und sich nicht von Geräuschen in der Umgebung ablenken lässt."

Für die Erledigung ihrer Aufgaben verwendet die angehende Elektroanlagenmonteurin spezielle Werkzeuge, z.B. Seitenschneider,  Abisolierzangen oder Hülsenpresszangen. Außerdem kommen weitgehend automatisierte Mess- und Prüfgeräte zum Einsatz, die zum Teil in ihrem Unternehmen selbst gefertigt werden. Zur Prüfung muss Gabi dann nur den richtigen Adapter anschließen.

Wie es weitergeht

Gabis nächstes Ziel ist es, einen möglichst guten Berufsabschluss zu schaffen. Für ihre weitere berufliche Zukunft kann sie sich viel vorstellen, z.B. dass sie sich später einmal weiterbildet. Konkrete Pläne hat sie aber im Moment noch nicht.

Fakten zur Ausbildung

Tätigkeiten: Elektroanlagenmonteure und Elektroanlagenmonteurinnen montieren, installieren, warten und reparieren Anlagen der Energieversorgungstechnik, der Steuerungs- und Regelungstechnik, der elektronischen Meldetechnik, der Sicherheitstechnik und der Beleuchtungstechnik.
Ausbildungsform: Der Beruf wird dual in Betrieb und Berufsschule ausgebildet.
Dauer: 3 Jahre
Zugangsvoraussetzungen: Rechtlich ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. Die Betriebe stellen überwiegend Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss ein, aber auch mit einem Hauptschulabschluss hast du gute Chancen.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.0 von 5. 1 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 11.11.2015
Berufe Entdecker
BWT

Mehr Infos

Berufe von A-Z:

Elektroanlagenmonteur/in

Download

Den gesamten Beitrag aus "Berufswahlmagazin 04/15" als PDF-Datei herunterladen:

Mit Konzentration und handwerklichem Geschick