Job inside: Personaldienstleistungskaufmann/-frau

"Ich freue mich auf jede Begegnung"

Domenique ist im 2. Ausbildungsjahr zum Personaldienstleistungskaufmann bei der pluss Personalmanagement GmbH in Heidenheim. Hier erzählt er uns, wie es ist, Vorstellungsgespräche nun selbst durchzuführen.

Eine junge Frau und ein junger Mann begrüßen sich per Handschlag
Bei Bewerber/innen ist mir wichtig, dass sie offen und ehrlich sind, meint Domenique.

planet-beruf.de: Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

Domenique: Ich habe während meiner vorherigen Ausbildung gemerkt, dass der Vertrieb meine Leidenschaft ist. Als Personaldienstleistungskaufmann akquiriert man ja z.B. auch Kunden und Aufträge. Durch meinen Vater, der als Personaldisponent arbeitet, habe ich einen Einblick in die Branche erhalten. Daher habe ich gleich im Anschluss die Ausbildung begonnen.

planet-beruf.de: Was sollte man deiner Meinung nach für die Ausbildung mitbringen?

Domenique: Lust auf den Vertrieb und am Arbeiten mit Menschen ist wichtig. Es hilft, wenn man wortgewandt ist. Man spricht nämlich viel mit Kunden, persönlich und am Telefon. Aber auch kaufmännisches Interesse ist von großer Bedeutung. Sich selbst Ziele setzen zu können, ist auch eine Voraussetzung, da man seinen Tagesablauf relativ flexibel gestalten kann und man daher seine Prioritäten im Blick haben muss.

Porträt von Domenique
Privat
Domenique macht eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann.

planet-beruf.de: Wie ist es für dich, selbst Vorstellungsgespräche durchzuführen?

Domenique: Mir machen die Gespräche großen Spaß und ich gehe sie auch recht locker an. Ich freue mich auf jede Begegnung!

planet-beruf.de: Welche Tipps hast du für Bewerber/innen?

Domenique: Niemand muss sich vor dem Vorstellungsgespräch fürchten. Ich lerne zu diesem Zeitpunkt auch eine neue Person kennen. Ich bereite mich anhand des Lebenslaufs auf die Person vor, die sich vorstellt. Was sie bisher gemacht hat, möchte ich einfach nochmal von ihr hören. Dabei ist mir wichtig, dass sie offen und ehrlich ist.

planet-beruf.de: Was gefällt dir am besten an deiner Ausbildung?

Domenique: Der Umgang mit den Menschen. Außerdem ist es eine gute Mischung aus Büroarbeit und Unterwegssein.

Das Wichtigste zum Beruf in Kürze

Tätigkeiten: Personaldienstleistungskaufleute suchen Personal für Firmen, organisieren Personaleinsätze, akquirieren Aufträge und betreuen Kunden.

Ausbildungsform: Der Beruf wird dual in Betrieb und Berufsschule ausgebildet.

Dauer: 3 Jahre

Zugangsvoraussetzungen: Rechtlich ist keine bestimmte Vorbildung vorgeschrieben. Die Betriebe stellen überwiegend Ausbildungsanfänger/innen mit Hochschulreife ein.

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 4.7 von 5. 177 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 21.09.2016
Berufe Entdecker
BWT

Video

Logo BERUFE.TV, Externer Link (öffnet sich in neuem Fenster): Personaldienstleistungskaufmann/-frau im BERUFE.TV

Der Beruf "Personaldienstleistungs-kaufmann/-frau" im Filmportal der Bundesagentur für Arbeit:

Personaldienstleistungskaufmann/-frau im BERUFE.TV