07.10.2019 10:52 Alter: 13 days
Kategorie: Lehrer, Eltern

Kein Abschluss ohne Anschluss

Künftig wird es an den Schulen in Nordrhein-Westfalen noch mehr Beratungsangebote für Schüler/innen zur Berufsorientierung geben. Zu der Initiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" gibt es eine neue Rahmenvereinbarung zur Intensivierung der Zusammenarbeit aller Beteiligten.


Logo NRW-Startseite Kein Abschluss ohne Anschluss 10_2019

Bildquelle: www.berufsorientierung-nrw.de

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer, Christiane Schönefeld, Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit, und Arbeitsminister Karl-Josef Laumann unterzeichneten die neue Rahmenvereinbarung "Schule und Berufsberatung". Vorgesehen ist unter anderem, dass die Agenturen für Arbeit ihre Präsenz an den Schulen durch Berufsberaterinnen und -berater sowie ihr Dienstleistungsangebot verstärken und auch die Eltern in die Beratung einbeziehen.

 

Mehr Infos:

Pressemitteilung BildungsSpiegel

Startseite Berufliche Orientierung des Landes Nordrhein-Westfalen


Berufe Entdecker
BWT