18.08.2008 15:14 Alter: 11 yrs
Kategorie: Lehrer, Berufswahl aktuell

Neues Förderprogramm JOBSTARTER CONNECT

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert mit dem Ausbildungsprogramm JOBSTARTER CONNECT neue Möglichkeiten, Jugendliche ohne regulären Ausbildungsplatz in die duale Berufsausbildung zu bringen.


Ziel des Programms ist es, Lösungen zu finden, damit auch junge Menschen, die nicht unmittelbar nach Verlassen der Schule einen Ausbildungsplatz erhalten haben, die Chance bekommen, eine Berufsausbildung abzuschließen. Das BMBF knüpft damit an die Empfehlungen des Innovationskreises Berufliche Bildung an: Sowohl die Ausbildung für Altbewerberinnen und Altbewerber als auch die Gestaltung von Übergängen sollen mithilfe von Ausbildungsbausteinen verbessert werden.

Mittels der Ausbildungsbausteine und der dokumentierten Kompetenzen der Teilnehmer sollen Lösungsansätze entwickelt werden, um die Jugendlichen frühzeitig in die reguläre berufliche Ausbildung zu integrieren. Durch die einzelnen Bausteine können außerdem "Warteschleifen", also der Zeitraum zwischen Schulzeit und Ausbildungsbeginn, besser genutzt werden.

Die Ausbildungsbausteine wurden vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) im Auftrag des BMBF auf Basis der geltenden Ausbildungsordnungen in 14 Ausbildungsberufen entwickelt. Diese werden nun Rahmen von JOBSTARTER CONNECT erprobt.

Näheres: www.jobstarter-connect.de


Berufe Entdecker
BWT