Ausbildungshilfen für Jugendliche mit Behinderung

Für einen guten Start ins Berufsleben

Unterstützung der Agentur für Arbeit zur Ausbildung von Jugendlichen mit Behinderung

Die passende Ausbildung finden - Jugendliche mit Behinderung stellt das häufig vor eine große Herausforderung. Deshalb steht ihnen die Agentur für Arbeit mit verschiedenen Angeboten bei der Suche nach Ausbildungsplätzen zur Seite.

Zwei Erwachsene und ein Mädchen im Rollstuhl bei einem Beratungsgespräch.
Die Agentur für Arbeit unterstützt Jugendliche mit Behinderung bei der Suche nach Ausbildungsplätzen.

Damit Ihrem Kind der Start ins Berufsleben gelingt, unterstützt die Agentur für Arbeit Ihre Tochter oder Ihren Sohn bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsberuf oder einer passenden Ausbildungsstelle. Ihr Kind wird vor und während der Berufsausbildung gefördert und kann finanzielle Hilfen beantragen.

Individuelle Beratung

Speziell qualifizierte Experten, die Reha-Teams, beraten Sie individuell und umfassend über die für Ihr Kind geeigneten Fördermaßnahmen, damit es eine Ausbildung absolvieren und am Arbeitsleben teilhaben kann. Vereinbaren Sie doch gleich einen Gesprächstermin bei Ihrer Agentur für Arbeit.

Gesprächstermin vereinbaren

Die Berufsberatung erreichen Sie telefonisch unter der bundesweit gültigen Rufnummer 0800 4 5555 00 (der Anruf ist für Sie kostenfrei).

Unterstützung bei der Berufsausbildung

Während der Ausbildung kann Ihr Kind sogenannte ausbildungsbegleitende Hilfen (abH) in Anspruch nehmen. Mithilfe des kostenlosen Stütz- und Förderunterrichts fällt es ihm leichter, die Ausbildung erfolgreich abzuschließen.

Findet Ihr Kind keinen betrieblichen Ausbildungsplatz, kann es einen Beruf unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen einer außerbetrieblichen Berufsausbildung (BaE) lernen. Ihre Tochter oder Ihr Sohn sammelt dabei theoretisches Wissen zum Beruf in den Werkstätten oder Übungsbüros der außerbetrieblichen Einrichtung. Zusätzlich besucht es eine Berufsschule. Ziel ist es, dass Ihrem Kind baldmöglichst der Übergang in eine betriebliche Ausbildung gelingt.

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen

Aufgefächerte Geldscheine, auf denen einige Stapel mit Münzen liegen.
Bei der Berufsberatung können Sie sich über die finanziellen Fördermöglichkeiten für Ihr Kind informieren.

Während einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) kann sich Ihr Kind auf eine Ausbildung vorbereiten. In der BvB prüfen die Teilnehmer/innen ihre beruflichen Stärken und Interessen und lernen verschiedene Berufsfelder kennen. Besitzt Ihr Kind noch keinen Schulabschluss, kann es währenddessen einen Hauptschulabschluss erwerben.

Finanzielle Hilfen während der Ausbildung

Absolviert Ihr Kind eine Ausbildung, nimmt es an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme oder an einer anderen Maßnahme der Bundesagentur für Arbeit teil, hat es grundsätzlich Anspruch auf Berufsausbildungsbeihilfe oder Ausbildungsgeld. Erkundigen Sie sich bei der Berufsberatung nach den finanziellen Fördermöglichkeiten für Ihr Kind.

Dienste und Leistungen der Agentur für Arbeit

Ausführliche Informationen über die Dienste und Leistungen der Agentur für Arbeit erhalten Sie in folgender Broschüre:

Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben (PDF-Dokument)

Seite bewerten

Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertungen: 2.6 von 5. 13 Stimme(n). Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.
Stand: 04.03.2014