BVJ - Aufnahmeformalien

Dein Weg ins Berufsvorbereitungsjahr

Ein Metallschleifer bei der Arbeit.
Ein BVJ ist eine gute Möglichkeit, um später eine Ausbildungsstelle zu bekommen.

Du hast deinen Wunschberuf noch nicht gefunden? Mit deinen bisherigen Noten hast du wenig Chancen im Bewerbungsverfahren? Du möchtest den Hauptschulabschluss nachholen? Dann könnte ein Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) für dich das Richtige sein. 

Voraussetzungen

Ein Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) können nur Schüler/innen besuchen, die im Anschluss ans Schulende keine Ausbildungsstelle haben und die Schulpflicht an allgemein bildenden Schulen erfüllt haben.  

Hilfe beim Einstieg

Die Berufsberater/innen der Agentur für Arbeit helfen dir gerne dabei, die richtige Berufsschule für ein BVJ zu finden und Anmelderegeln einzuhalten. 

Zeiten und Fristen

Für ein BVJ musst du dich in der Regel selbst anmelden. Wenn du sicher weißt, dass du ohne Ausbildungsstelle bleibst, ist es höchste Zeit, dich um einen Platz zu kümmern. Letzter Termin ist kurz vor Beginn des neuen Schuljahres.

Angebote finden

Das Berufsvorbereitungsjahr wird an Berufsschulen angeboten. 10 von 16 Bundesländern bieten das BVJ an. In Berlin, Brandenburg, Bremen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein und im Saarland gibt es kein BVJ. Dort gibt es aber ähnliche Angebote für dich. 

Ob die Berufsschule in deiner Nähe das BVJ anbietet bzw. in welchen Berufsfeldern, kannst du im Internet erfahren. Zum Beispiel auf dem KURSNET-Portal. Für Bayern bietet die Staatliche Schulberatung eine Suchmaschine nach BVJ-Klassen in Bayern an.

Anmeldung

Die Anmeldung zum BVJ ist nicht einheitlich geregelt. Viele Berufsschulen stellen Anmeldeformulare zum Herunterladen online. Diese musst du ausfüllen und der Berufsschule zuschicken. Dazu wird meistens die Kopie deines Schulabgangszeugnisses verlangt.

Welche Regelung vor Ort gilt, kannst du telefonisch bei der Berufsschule erfragen oder auf der Homepage der Berufsschule nachlesen.

Ein Mädchen füllt ein Anmeldeformular aus.
Die rechtzeitige Anmeldung zum BVJ nicht vergessen!

Im Berufsvorbereitungsjahr

Fit werden für die Ausbildung, ist das Ziel des BVJ. Wie das geht, erklärt Barbara Holfelder von der Staatlichen Schulberatung Bayern:

"Im BVJ kann der Hauptschulabschluss nachgeholt bzw. verbessert werden. Es werden die persönlichen, sozialen und beruflichen Fähigkeiten geschult. Und durch Unterricht und betriebliche Praktika eine solide Berufsvorbereitung verwirklicht."

.

Berufsfelder im BVJ

Im BVJ kannst du mehrere Berufsfelder kennen lernen. So kannst du leichter entscheiden, in welchem Beruf du später eine Ausbildung machen möchtest!
Angeboten werden zum Beispiel:
Metalltechnik, Holztechnik, Bautechnik, Farbe und Gestaltung, Elektrotechnik, Agrarwirtschaft, Ernährung, Hauswirtschaft, Textiltechnik

Stand: 26.08.2009
Berufe Entdecker
BWT

Mehr Infos

Blick ins BVJ:

Berufseinstiege in den Bundesländern

Weitere Infos im Netz