Unterrichtsidee: Entscheiden

Entscheidungsgrundlage Praktikum

Ziele:

  • Die Schüler/innen trainieren ihre Methodenkompetenz, indem sie verschiedene Arbeitstechniken anwenden, themenspezifische Informationen zielgerichtet recherchieren und Rechercheergebnisse festhalten.
  • Sie setzen sich mit Aufgaben- und Anforderungsprofilen verschiedener Berufe sowie mit dem Thema Praktikum auseinander.

Beschreibung:

Die Schüler/innen befassen sich mit den Aufgaben- und Anforderungsprofilen verschiedener Ausbildungsberufe, recherchieren Betriebe, die diese Berufe ausbilden und setzen sich mit den Zielen und Vorteilen eines Praktikums auseinander.

1. Vorbereitung

Wählen Sie fünf Ausbildungsberufe aus einem Berufsfeld aus, z.B. technische, soziale oder grüne Berufe. Schreiben Sie die Berufsbezeichnungen einzeln auf große Plakate. Legen Sie jeweils fünf Karten in den Farben rot, gelb, blau und grün bereit und beschriften Sie die 20 Karten wie folgt:

  • Rote Karten: "Das sind die Tätigkeiten, die du in diesem Beruf ausübst: …"
  • Gelbe Karten: "Das sind die Fähigkeiten und Stärken, die du für diesen Beruf brauchst: …"
  • Blaue Karten: "Das ist das Firmenporträt eines Betriebs, in dem du ein Praktikum machen kannst: …"
  • Grüne Karten: "Das sind die Ziele, die du durch das Praktikum erreichen kannst: …"

Kopieren Sie für jede/n Schüler/in die Checkliste "Mein Praktikum vorbereiten" aus dem Schülerarbeitsheft, Ausgabe 2012/2013 bzw. beschaffen Sie einen Klassensatz Schülerarbeitshefte, um sie am Ende des Unterrichts an Ihre Schüler/innen zu verteilen. Download der Checkliste unter Downloads. Reservieren Sie den Computerraum.

2. Themenorientierte Einführung

Zeigen Sie zu Beginn des Unterrichts die Plakate mit den fünf Ausbildungsberufen, die Sie zuvor an der Tafel befestigt haben. Führen Sie Ihre Schüler/innen kurz in das Berufsfeld ein und machen Sie ihnen bewusst, dass ihnen die folgenden Aufgaben bei der Vorbereitung ihres Praktikums helfen sollen.

3. Gezielte Internetrecherche

Teilen Sie Ihre Schüler/innen in vier Expertenteams ein, geben Sie jedem Team Karten in einer Farbe und erläutern Sie die Aufgabenstellung: Bei der Bearbeitung der gestellten Aufgabe recherchiert das Team mit den roten Karten typische Tätigkeiten der Ausbildungsberufe. Das Team mit den gelben Karten setzt sich mit den geforderten Stärken auseinander. Das Team mit den blauen Karten sucht nach Betrieben, die Jugendliche in diesen Berufen ausbilden, und informiert sich ggf. auf der Firmenhomepage über die Eckdaten und das Produktportfolio der Firmen. Sich Gedanken zu machen über die Ziele, die man durch das Praktikum erreichen möchte, ist Aufgabe des Teams mit den grünen Karten.

Bevor die Schüler/innen mit der Internetrecherche beginnen, tauschen sie sich in ihren Teams über die Suchstrategie aus und teilen die fünf Ausbildungsberufe untereinander auf.

Machen Sie den Schülerinnen und Schülern deutlich, dass sie gezielt vorgehen und für ihre Recherche nach relevanten Informationen die folgenden Onlineangebote nutzen sollen:

4. Vier Aufgaben - vier Schwierigkeitsstufen

Durch die gestuften Anforderungsniveaus der vier Fragestellungen können Sie den unterschiedlichen Leistungsvoraussetzungen Ihrer Schüler/innen gerecht werden, wobei die Aufgabe auf den roten Karten der niedrigsten, die Fragestellung auf den grünen Karten der höchsten Schwierigkeitsstufe entspricht.

5. Informationsaustausch und Präsentation der Ergebnisse

Sobald alle Expertenteams die recherchierten Informationen auf ihre Karten geschrieben haben, fordern Sie die Schüler/innen, die sich jeweils mit denselben Ausbildungsberufen befasst haben auf, sich vor den Plakaten zusammenzufinden.

Innerhalb der neuen Teamkonstellationen tauschen die Schüler/innen ihre gewonnenen Informationen zu den einzelnen Ausbildungsberufen aus und kleben je eine rote, gelbe, blaue und grüne Karte auf die Plakate.

In der verbleibenden Zeit erhalten die Schüler/innen die Möglichkeit, sich abschließend alle Plakate anzuschauen und die abgebildeten Informationen zu lesen.

6. Reflexion und Vertiefung

Geben Sie den Schülerinnen und Schülern als Hausaufgabe auf, sich anhand der Checkliste "Mein Praktikum vorbereiten" mit ihrem Berufswunsch und einem infrage kommenden Ausbildungsbetrieb für ein Praktikum zu befassen.

Auf einen Blick:

ArbeitsaufträgeErgebnisse / Zuwachs an HandlungskompetenzenMedien / Material
  • Informationsrecherche zu verschiedenen Ausbildungsberufen
  • Formulieren passender Antworten
    zur Lösung der Aufgabenstellung
  • Austausch über Ergebnisse
  • Zusammentragen der Ergebnisse
  • Bearbeiten der Checkliste "Mein Praktikum vorbereiten"
    als Hausaufgabe
  • Fähigkeit zur Reflexion
  • Trainieren der Methodenkompetenz
  • aufgabenkonforme Dokumentation
    der Arbeitsergebnisse
  • zielgerichtete Informationsrecherche
  • Checkliste "Mein Praktikum vorbereiten" (Schülerarbeitsheft
    "Schritt für Schritt zur Berufswahl",
    Ausgabe 2012/2013, S. 24);
    Download unter

    Downloads

  • Computer/Internet:

    Schülerportal

    BERUFENET

    JOBBÖRSE

  • 5 Plakate
  • je 5 rote, gelbe, blaue und grüne
    Moderationskarten
Stand: 25.07.2012
Berufe Entdecker
BWT

Download

Die komplette Unterrichtsidee inklusive Checkliste als Word-Datei herunterladen:

Entscheidungsgrundlage Praktikum

Download

Den gesamten Beitrag aus "Berufsorientierung in der Schule, Ausgabe 2012/2013" als PDF-Datei herunterladen:

Entscheidungsgrundlage Praktikum

Mehr Infos

Anregungen zu verschiedenen Berufsfeldern finden Sie unter der Rubrik Ausbildungsmarkt